von Alex Olma
3. Januar 2012 – 14:28 Uhr

2012 im Visier

IPhoneBlog de Rainbow

Eight of the ten most-viewed corporate stories on WSJ.com for the year were about the consumer-technology company, which became the world’s most valuable tech company during the year.

Die Auswertung schließt allgemeine Politik- und News-Berichterstattung aus. Für die Murdoch-Tageszeitung dominierte Apple damit quasi den Hitlisten-Vergleich zwischen (US-)Firmen. Techmeme sieht eine ähnliche Rangliste. Mit Blick auf die Ereignisse um Steve Jobs war dies zu erwarten, unterstreicht aber trotzdem das anhaltende Momentum, das Cupertino besitzt.

Die kompakteste Zusammenfassung von 2011 schrieb MG Siegler. Der Jahresrückblick liest sich wie eine aufschaukelnde Brandungswelle, die im Oktober mit Jobs Tod und dem Release vom iPhone 4S sowie iOS 5 auf die Küste niederprasselte.

Hätten wir zum letzten Jahresbeginn gewusst, dass sich an der Hardware des iPad und iPhone nur wenig bis überhaupt nichts tut, wären die Unternehmensprognosen katastrophal ausgefallen. Natürlich zu Unrecht, aber das ist eine andere Diskussion – oder etwa nicht?

Freund, Feind und Mitbewerber schauen seit Jahren gebannt auf Apple und erwarten für jedes Event einen ‘iPhone-Moment’. Einen revolutionären Augenblick, bei dem Jobs etwas auf die Bühne trägt, das niemand zuvor erwartete, niemand prophezeite oder vorab ‘prototypisierte’. Ein Produkt, dessen fundamentale Idee bislang unbekannt war.

Niemand von Apples Mitstreitern, selbst aus einem stark entfernten Einzugskreis, kann sich annähernd vergleichbare Momente in den vergangenen Jahren auf die Fahnen schreiben. Gegen einen solchen Erwartungsdruck muss auch der “I finally cracked it“-Apple TV in 2012 antreten. Die Chancen auf Befriedigung dieser Hoffnung? Unterirdisch!

Der generelle Erfolg für Apple als Firma hängt jedoch nicht an diesen besonderen Momenten, an die sich jeder klammert. Solche ‘Sternstunden’ verdunkeln ohne kleine Verbesserungen, neue Versionen und Erweiterungen, die den Produkten Nachhaltigkeit einhauchen. So resultiert die kostspielige iOS-Update-Pflege für ‘alte’ iPhones etwa zuerst in Form von zufriedenen Kunden. Erst im zweiten Schritt, manchmal Jahre später wenn der eigene Upgrade-Zyklus erreicht wurde, lohnt es sich auch finanziell.

Anstatt ausschließlich auf ein iPad 3 als Highlight von 2012 zu warten, versprechen (mir) daher die vermeintlichen Mini-Baustellen – mehr iBook-Deals oder neue Gratis-Features in iOS 5.1 – eine erheblich größere Faszination. Um die Dominanz von Schlagzeilen muss sich Apple dieser Tage ohnehin keine Sorgen machen.

  • Luca Fungipani

    Was seh ich da fürn Netzbetreiber? Saunala[...] ^_^

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Schon seit zirka 1.5 Jahren :)

  • http://twitter.com/marcelanacker Marcel Anacker

    Irgendwie fühle ich mich bei “I finally cracked it” immer an den Beweis des Großen Fermatschen Satzes erinnert.

  • Sebi

    Kannst Du mir sagen, von wo das Wallpaper auf obigem Foto hast?! Vielen Dank und Gruss

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      cavalars.wordpress.com

      • Sebi

        Merci

      • Luca Rossi

        you can subscribe rss to get in touch with more cool stuff there and ask to the author more wallpaper…

    • Markus (motu90)

      MS Paint und drei Minuten geht fast schneller :D

  • Jannik Heyl

    Also ich weiß ja nicht was du unter Veränderung verstehst, aber gerade was das iPad angeht hat sich 2011 doch enorm viel getan! Leicht verändertes Design wesentlich dünner und leichter, 2 Kammeras, eine doppelt so schnelle CPU und eine 9 mal so schnelle GPU!
    Aber wie du ja schon selbst schreibst sind die hardware-seitigen Veränderungen relativ nebensächlich. Was wirklich zählt ist die Weiterentwicklung der Software. Bestes Beispiel dafür ist doch wohl iOS 5.0.

  • Freak

    Akku Kapazität,und Gamecenter(besser wäre Bug and Cheatcenter),z.b regionale ligen,anbinung des Gamecenter nicks an imessage und facetime sind für mich die beiden Baustellen um die Apple sich echt mal kümmern muss(Sprachqualität muss im Vergleich zum iphone 4 auch wesentlich besser werden,aber weiß nicht ob das mit dem 4s nicht schon verbessert wurde).
    Wenn das nächste iphone wieder nur nen besseren prozessor hat,oder ne bessere Kamera wäre das echt ne Enttäuschung,denn wenn es denn akku leer saugt nuzt einem ne besser kamera auch nix.
    Und einen GPS Indikator sollen sie endlich mal in die Kammera app einbauen(Habe bisher auch noch keine drittanbieter software fürs iphone gefunden die die GPS Genauigkeit anzeigt).

    Und Top wäre natürlich ne Integration von OSM in iOS.

  • znotti

    Völlig OT – aber trotzdem die Frage :-) : woher bekomme ich die sehr coole Hintergrundgrafik für den Lock-Screen? Selbst gemacht?

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Siehe Kommentar unten.

  • Alex_dolich

    Ich wäre absolut für einen “gescheiten” Equalizer! Also nicht irgendwas was man sich als App runterladen muss, sondern einfach einen integrierten. Sollte ja nicht sooo schwer sein, schafft jede Billigmarke ja auch.

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften