‘Blown Away’ vom ersten Vorverkaufstag

von Alex Olma | 15. September 2012 | 00:00 Uhr

IPhoneBlog de Wochen

Nach der ersten Vorverkaufsstunde rutschte der Liefertermin für das iPhone 5 im Apple Online Store heute Morgen gleich zwei Wochen nach hinten. Die Reservierungen für das iPhone 4 und 4S in den Jahren zuvor benötigten dafür einen gesamten Tag.

“Pre-orders for iPhone 5 have been incredible,” said Apple spokeswoman, Natalie Kerris. “We’ve been completely blown away by the customer response.”

Mit solchen (frühen) Statements spaßt Apple nicht, auch wenn die konkreten Zahlen, die gerne nach dem ersten Verkaufswochenende aufschlagen, noch fehlen.

  • Gritzens

    Mein Kumpel hat es den “Scotty Effect” genannt: Ich brauche 15 Minuten, ich gebe dir 10, ich machs in 5. Übertragen: Wir vorverkaufen die hälfte unseres Kontingentes, die Lieferzeit geht nach oben, die Leute bekommen Panik und kaufen noch eher bzw. die Presse berichtet und am Ende werden einfach doch mehr Leute schon am ersten Tag beliefert und es gibt wieder Presse. Ist natürlich wilde spekualtion unsererseits, aber ich persönlich würde es so machen ;)

  • cbrueggenolte

    Tja, trotz aller Nörgeleien und Beanstandungen wird es wie bescheuert gekauft. So ist das nun mal.

  • Funky

    Ich glaube die könnten auch hübsch gemachte Ziegelsteine verkaufen. Die würden auch weg gehen wie warme Semmeln.
    Zumindest besteht beim iPhone 5 nicht das Problem wie beim 4S, dass man schon sehr genau hinsehen muss um zu erkennen, das es das “Neue” Device ist. Darum sind die Nörgeleien eh nur Grundrauschen.
    Na dann werden die nächsten Stock Meldungen ja auch nicht lang auf sich warten lassen.

  • http://twitter.com/Doctor_J_Smith Andreas Geiger

    Ich glaube auch nicht das Apple sowas nötig hat um den Verkauf anzukurbeln. Künstlich Nachfrage generieren muß man nur wenn man ein schlechtes Produkt das keiner will hat, was das iPhone 5 wirklich nicht ist. Normal bin ich gegenüber großer Firmen immer skeptisch aber ich nehme Apple das “incredible” echt ab.

  • http://twitter.com/ulukai uLuKaI

    Es ist vor allem auch zu beachten, dass Apple diese Geräte alle auch wirklich verkauft und nicht nur “shipped” oder wie auch immer die Konkurrenz sich ihre Zahlen gerne schönredet…

  • Thomas

    Ich befürchte dass ich weder SIM noch Handy bis Weihnachten habe…

    —Hauptgrund fürs Nörgeln war ja das es nichts neues war (ja, den Techie war das alles bekannt.)

  • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

    Hihi. Korrekter Dativ im Titel, muss ja auch mal erwähnt werden ;-)

    Aber jetzt mal ganz im Ernst: 22% des “Tablet-Markets” kann man Amazon nicht ankreiden und dann die Metrik “20 mal schneller ausverkauft” und “blown away” als Nachricht nehmen. Das sind keine greifbaren Zahlen und ich finde mal sollte dieses PR-Gewäsch einfach nicht übernehmen. Wer weiß wie viele iPhone 5 überhaupt hergestellt wurden (oder wie viele Kindles). Ich hätte das PR-Zitat gepflegt übersehen, auch wenn’s natürlich ein schönes Zitat ist.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Deine Dativ-Kritik spuckt mir bei jeder Verwendung im Kopf herum… :)

      Ja, das stimmt. Das Statement ist ohne Aussage. Apple geht damit allerdings immer sehr konservativ um. Und deshalb messe ich der Äußerung Bedeutung bei. Außerdem wollte ich den ‘Ausverkauf’ – auch wenn wir nicht wissen wie viele Gerät vorlagen – noch einmal unterstreichen.

      • http://www.appleoutsider.de/ AppleOutsider.de – Sebastian P

        Gutes Argument. Und ich bin mir sicher dass Du so oder so noch einmal darauf zurück kommst sobald nächste Woche oder irgendwann genaue Zahlen über die ersten Verkaufstage veröffentlicht werden. Mir ging’s auch mehr darum dass man (wie in der Politik) manche Aussagen einfach mit “Jawoll” oder mit “Ach die übertreiben doch” liest, je nachdem welche “Partei” man mag. Man neigt sehr schnell dazu, Dinge einfach ungeprüft zu übernehmen solange es die eigene Meinung bestätigt. Siehe unten der Kommentar zu “verkauft” und “geliefert”. Ich schreib da noch was zu :-)

  • maik1000

    Ich bin auch Apple Fan, aber in Zeiten von fallenden Flashpreisen hat Apple mit seinen Aufpreisen für 32 und 64GB jedes Maß verloren. Ich hätte erwartet das es einen Speicherbump ohne Aufpreis gibt, also für 650,- das 32er als Einsteigermodell.

  • http://twitter.com/mickyroth Michael Roth (Micky)

    War doch klar, dass das ein riesen Verkaufserfolg wird. Ein neues (m.E. supertolles) Design, ein doppelt so schneller Prozessor, ein größeres (aber nicht zu großes) Display etc… Ich hab um 9:50 bestellt und war schon bei 2 Wochen Lieferzeit. So be it.

  • http://twitter.com/mickyroth Michael Roth (Micky)

    Was habt ihr denn so bestellt? Ich 32GB schwarz, vorher hatte ich ein 64GB weißes….

  • HO

    apple übertreibt mit der aussage bestimmt nicht… ich versuche nun zwei tage lang bei der telekom hotline durchzukommen oder online zu buchen.. geht beides nicht.

  • Conrad

    ich hoffe nur, dass es bei den 2-3 Wochen bleibt und sich nicht noch weiter nach hinten verschiebt

    • Elektronik

      Stell dir mal vor du müsstest 4 Wochen mit dem alten Telefon weiter telefonieren. Horror, oder?

  • 2vps

    Bin gespannt, ob das Gerät auch am 21.09 kommt. So steht das zumindest bei mir im Konto (bei Apple).

  • Pingback: Zwei Millionen vorbestellte iPhones nach 24 Stunden – iPhoneBlog.de

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!