von Alex Olma
16. September 2012 – 02:43 Uhr

Boxenstopp fürs iPhone 5: Der A6 basiert auf Apples CPU-Design?

IPhoneBlog de A6 1

AnandTech korrigiert seine Vermutung über den A6 im ‘5er’. Und plötzlich wird die Geschichte um den neuen iPhone-Kern noch spannender.

For unpublishable reasons, I knew the A6 SoC wasn’t based on ARM’s Cortex A9, but I immediately assumed that the only other option was the Cortex A15. I foolishly cast aside the other major possibility: an Apple developed ARMv7 processor core.

Alle iOS-Prozessoren kaufte Cupertino bislang ‘von der Stange’. Eine ARM-Architektur-Lizenz, die nicht nur das Recht auf die Herstellung von schlüsselfertigen Prozessoren einräumt, sondern auch den Bauplan zu eigenen CPU-Kreation erlaubt, um die Chips noch stärker aufs OS zu optimieren, besitzt das Potenzial zum echten Wettbewerbsvorteil.

Umfassende Infos zu ARM-Architektur schüttelt der CRE151 aus dem Ärmel – eine Podcast-Empfehlung zum vormerken für den ‘Huffduffer‘.

Update: Apples Produktfotos deuten auf 1GB Arbeitsspeicher im iPhone 5 hin.

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften