von Alex Olma
30. September 2012 – 12:41 Uhr

WWJC: Zwei Zahlen zur Jailbreak-Ökonomie

IPhoneBlog de JailbreakCon 2012

In San Francisco fand an diesem Wochenende die JailbreakCon statt, ein Community-Treffen der iOS-Jailbreak-Szene. Die Videoaufzeichnungen der Vorträge finden sich unsortiert und ohne Schnitt auf UStream. Eine interessante Info daraus: 1.5 Millionen iOS-Nutzer besuchen täglich das Cydia-Paketverzeichnis zum Download von Jailbreak-Apps.

Seit 2009 finden sich dort auch bezahlte Programme. Cydia-Chef Jay Freeman verriet, dass er im vergangenen Jahr zirka 8 Millionen US-Dollar an Entwickler von kostenpflichtiger Jailbreak-Software auszahlte (ab 🕓 02:33:30). Das ist beachtlich. Trotzdem scheint der Anteil von Jailbreakern, gemessen an Cydia-Besuchern, in den vergangenen Jahren gleichbleibend. In 2009 sprach Freeman gegenüber dem Wall Street Journal von 1.7 Millionen Cydia-Installationen.

  • Pingback: JailbreakCon: rund 1,5 Millionen Jailbreak-Nutzer, 8 Millionen US-Dollar für Cydia-Entwickler in 2011

  • http://www.sebbi.de/ Sebastian H.

    Das ist in der Tat beachtlich. Ich dachte die Gründe dafür sind weitestgehend verschwunden, seit Apple ein paar Sachen davon übernommen hat.

    Was fehlt ist wohl immer noch:
    – Anpassung des Launchers/Keyboard (mal ehrlich … 5 Jahre in Folge die gleiche Optik, das ist doch super langweilig *g*)
    – Lockscreen mit nützlichen Infos
    – freie Bluetooth Verbindungen ohne den nötigen Authchip auf der anderen Seite
    – eine richtige Shell
    – SIM/Net lock entfernen
    – anderer Browser als Safari
    – Emulatoren

    Eines Tages macht Apple da vielleicht noch was ;-)

    • Linuxuser1

      99% der Jailbreaker nutzen es wohl für Raubkopien.

      • http://www.sebbi.de/ Sebastian H.

        Mist, und ich wollte noch das Gute am Jailbreak hervorheben … das sind eben einsame Seelen, die für den Konsum verloren sind :/

      • Mario

        Es gibt für das iPad (1 und 2) eine sehr praktische Jailbreak-App. Auf beiden Geräten werden iPhone Apps, die auf dem iPhone (4, 4S, 5) in Retina-Auflösung sind, beim 2x-Modus auf dem iPad nicht in Retina-Auflösung skaliert, sondern im normalen, schlecht aufgelösten Modus. Die App behebt das und ich kann iPhone Apps auch auf dem iPad in gut aufgelöstem Modus benutzen.

        Ich nutze diese und zwei oder drei andere Jailbreak-Apps auf meinem iPad 1. Auf dem iPad 3 hab ich aber noch keinen Nutzen für einen Jailbreak gefunden.

      • klyonrad

        ganz ehrlich: Diese Zahl ist Bullshit.

        99% der Jailbreaker wollen SBSettings

  • Pingback: MACNOTES.DE: iPhone, iPod, iPad, Mac – das unabhängige Magazin rund um Apple Cydia-Chef zahlte zirka 8 Millionen US-Dollar an Entwickler aus

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften