iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
8. März 2009 – 0:06 Uhr

Cydia Store eröffnet

Jay Freeman aka Saurik (Twitter-Account) stellt am heutigen Tag ein Cydia-Update für alle iPhones mit Jailbreak bereit, welches ein kostenpflichtiges Shop-System integriert.

cydia-payment.jpg

Als erste Bezahlapplikation wird von Saurik selbst das Programm Cyntact für $1 feilgeboten, das Kontaktbilder zur eurer Kontaktliste hinzufügt. Bezahlt wird via Amazon Payment und Kreditkarte; die Zahlungsmöglichkeit via PayPal soll in der nächsten Woche implementiert werden. Ein Facebook oder Google-Account sind zur Authentifizierung notwendig.

via NeOtRix

Soviel zur formalen Nachricht. Diskutieren wir das Thema doch einmal ausführlich, wenn schon ‚The Wall Street Journal‘ einen Online-Artikel dazu verfasst.

Was?

Der Apple App Store umfasst eine breite Programm-Palette, schließt jedoch spezifische Applikationen aus. Neben dem Umstand, das die jeweiligen Programme keine systemweiten Eingriffe vornehmen dürfen, kategorisiere ich hier vier spezielle Applikations-Funktionen, die nicht im App Store erlaubt sind:

  • Video-Applikationen (Cycorder, Qik)
  • Modem-Applikationen (PdaNet, iPhoneModem)
  • Customisation-Programme (Winterboard, etc.)
  • Emulatoren (snes4iphone, gpSPhone)

Diese Liste ist sicherlich diskussionswürdig und alles andere als vollständig, speziell wenn man alternative SMS-Dienste (biteSMS, iRealSMS) und den ganzen Crack-Schrott außen vorlässt. Die vier genannten Programmarten umfassen meiner Meinung nach jedoch ein ganz gutes Spektrum, der im (offiziellen) App Store vermissten Endverbraucherprogramme.

Cyntact.jpg

Warum?

Freeman selbst gibt gegenüber dem Wall Street Journal an, das 1.7 Millionen iPhones modifiziert mit Jailbreak durch die Gegend laufen.

Selbstredend und mit gutem Recht, möchten sich auch die ‚unabhängigen‘ Jailbreak-Entwickler ein kleines Kuchenstück vom überwältigenden App Store-Erfolg abzwacken. Mit seiner implizierten Zielgruppeneinschätzung liegt Freeman jedoch meiner Meinung nach vollkommen daneben: Ein Großteil der derzeitigen Jailbreak-Geräte ist lediglich für den Unlock des iPhone Classic aufgebrochen, wobei der Jailbreak ein notwendiges Übel ist.

Seit Eröffnung des offiziellen App Stores und dem schleichenden ‚Installer‘-Tod, bewegen sich meiner Einschätzung nach nur ein sehr geringer Prozentsatz dieser Benutzer in Cydia. Die Funktionsweise verstehen noch Weniger. Man erkläre einem IT-unbedarftem Menschen wie oder was Repositories sind. Sources? Packages? Wie finde ich die im Netz und gibt’s bei der Implementation etwas zu beachten?

Mal im Ernst. Wer hier mitliest, wird das alles sicherlich aus dem Effeff beherrschen – bzw. die Begrifflichkeiten immer mal wieder aufgeschnappt haben. Repräsentativ ist dies jedoch nicht.

Wie?

So sehr ich den ‚Misfits‚ auch ihre Handvoll Extra-Dollars gönnen würde, einen nur annähernd mittelmäßigen Erfolg prophezeie ich dem ‚Cydia Store‘ nicht. Spätestens wenn das nächste Apple Firmware-Update den Jailbreak lahm legt (bzw. kurzzeitig außer Gefecht setzt), fangen die Beschwerden, Re-Installationsschwierigkeiten und Kompatibilitätsproblem von Neuem an.

Diejenigen, die sich mit der offenen Cydia-Struktur auskennen – die übrig-gebliebene Zielgruppe wenn man so möchte – kennen natürlich auch das Repository ’nebenan‘, in denen es die kostenpflichtige Cydia-Apps bereits gecrackt zum Download gibt.

Die Beweggründe der Jailbreak-Entwikclergemeinde sollte hier nicht unterschätzt werden. Nicht jeder möchte sein Programm ab heute dort verkaufen. Genauer genommen wird dies nur einen sehr kleiner Prozentsatz der Programmierer ausmachen.

Wofür?

Ja, auch ich würde mir wünschen das einige der oben genannten Applikationen den offiziellen App Store erreichen und dessen Entwickler für ihre avantgardistische Arbeit – unter dem amtlichen Apple-Radar – entlohnt werden.

Der Cydia Store gibt hoffentlich einen Anstoß, das Apple seine Politik für dringend erwünschte Modem- oder Videofunktionalität lockert. Applikationen werden jedoch weiterhin im offiziellen App Store verkauft und in ihrer (kosten-)freien Form über Cydia vertrieben.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften