iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma

Artikel aus der Kategorie „#one“

20. April 2018 – 11:19 Uhr

#100 – So entsteht eine #one Episode.

In 10 Minuten lässt sich grob umschreiben, wie ich jede Woche ein neues Video für #one angehe – von meiner (Zeit‑)Planung über die Recherche bis zur Produktion und Veröffentlichung. Alle Einzelschritte, detaillierte Rückfragen sowie formlosen Kaffeeküchen-Talk gibt es im privaten Slack-Kanal (der mir übrigens jeden Tag sehr viel Spaß macht).

Abonnenten haben obendrein natürlich Zugriff auf jedes bereits veröffentlichte Video, die ich neben allen anderen Artikeln seit Mai 2016 im wöchentlichen Rhythmus ins iPhoneBlog stelle.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mal reinschaut. Hier das Intro zur Folge #100:


iPhoneBlog #one kann man abonnieren. Als Abonnent bekommt man jede Woche ein neues Video, den Zugriff auf alle schon veröffentlichten Episoden und die Einladung zur Diskussion in einem privaten Slack-Kanal. iPhoneBlog #one ist ausschließlich von Lesern und Leserinnen finanziert und unterstützt direkt das iPhoneBlog.

Alle Infos und die Möglichkeit dabei zu sein, findet ihr unter iPhoneBlog.one.

13. April 2018 – 10:13 Uhr

#099 – Die Geschichte der iPhone-TV-Spots (2007 – 2012)

Es bedurfte einiger Stunden auf YouTube um Apples frühste iPhone-Werbespots in erträglicher Qualität aufzustöbern, zu katalogisieren, zeitlich korrekt einzuordnen und dann eine schlüssige „Big picture”-Einschätzung abzugeben.

Es war Arbeit, die zu einem elfminütigen Video führte und mir immens Spaß bereitet hat.

Hier ein einminütiger Ausschnitt der Sendung:


iPhoneBlog #one kann man abonnieren. Als Abonnent bekommt man jede Woche ein neues Video, den Zugriff auf alle schon veröffentlichten Episoden und die Einladung zur Diskussion in einem privaten Slack-Kanal. iPhoneBlog #one ist ausschließlich von Lesern und Leserinnen finanziert und unterstützt direkt das iPhoneBlog.

Alle Infos und die Möglichkeit dabei zu sein, findet ihr unter iPhoneBlog.one.

6. April 2018 – 15:42 Uhr

#098 – 40 iPad-Apps mit Pencil-Support

Mit Ausnahme des (ohnehin vergessenen) iPad minis unterstützen inzwischen alle aktuellen iPads den Apple Pencil. Der Stift funktioniert systemweit und navigiert im Vergleich zu unseren Fingern nahezu gleichberechtigt durch iOS.

Einige iPad-Apps machen jedoch explizit Gebrauch von den individuellen Fähigkeiten, die der Apple Pencil beisteuert. 40 von diesen Apps habe ich recherchiert um einen kleinen Überblick der gebotenen Funktionsvielfalt zu bekommen.

Hier das Intro zur siebenminütigen Episode:


iPhoneBlog #one kann man abonnieren. Als Abonnent bekommt man jede Woche ein neues Video, den Zugriff auf alle schon veröffentlichten Episoden und die Einladung zur Diskussion in einem privaten Slack-Kanal. iPhoneBlog #one ist ausschließlich von Lesern und Leserinnen finanziert und unterstützt direkt das iPhoneBlog.

Alle Infos und die Möglichkeit dabei zu sein, findet ihr unter iPhoneBlog.one.

30. März 2018 – 19:21 Uhr

#097 – Linea Sketch

Linea Sketch (5,49 ), die iPad-Zeichen-App der Iconfactory, lebt erst ein Jahr im App Store. Das junge Alter sollte aber niemanden täuschen: Das Twitterrific-Team züchtet hier ein ganz besonderes Pflänzchen, dass viele der besten Ideen vom App Store verkörpert.

Hier das Intro der fünfeinhalbminütigen Episode:


iPhoneBlog #one kann man abonnieren. Als Abonnent bekommt man jede Woche ein neues Video, den Zugriff auf alle schon veröffentlichten Episoden und die Einladung zur Diskussion in einem privaten Slack-Kanal. iPhoneBlog #one ist ausschließlich von Lesern und Leserinnen finanziert und unterstützt direkt das iPhoneBlog.

Alle Infos und die Möglichkeit dabei zu sein, findet ihr unter iPhoneBlog.one.

23. März 2018 – 10:18 Uhr

#096 – „So höre ich Podcasts.”

„Wie hörst du Podcasts?” ist keine schnell zu beantwortende Frage. Ich habe es in dieser Woche mal probiert und trotzdem 6 Minuten gebraucht.

„So höre ich Podcasts.” schließt bei mir unter anderem Castro, Outcast (1,09 ), Huffduffer, Dropbox und zwei iOS-Workflows (HFDF / Dropbox to Huffduffer) ein.

Hier die 30-Sekunden-Vorschau zur sechsminütigen Episode:


iPhoneBlog #one kann man abonnieren. Als Abonnent bekommt man jede Woche ein neues Video, den Zugriff auf alle schon veröffentlichten Episoden und die Einladung zur Diskussion in einem privaten Slack-Kanal. iPhoneBlog #one ist ausschließlich von Lesern und Leserinnen finanziert und unterstützt direkt das iPhoneBlog.

Alle Infos und die Möglichkeit dabei zu sein, findet ihr unter iPhoneBlog.one.

16. März 2018 – 12:34 Uhr

#095 – Die Geschichte des Homescreens (iOS 7 – iOS 11)

„What are the chances?“ Teil 2 meines Rückblicks auf die Entwicklung des iOS-Homescreens hat eine Laufzeit von 11 Minuten und 37 Sekunden. Teil 1 dieser Doppelfolge brachte 11 Minuten und 13 Sekunden auf die Uhr. Für zwei komplett getrennt voneinander geschriebene Skripte und zwei komplett separat zusammengebaute Videos, die sich schlussendlich nur um 24 Sekunden in ihrer Spieldauer unterscheiden, finde ich das einen bizarren Zufall.

Egal. Der zweite Rückblick auf den iOS-Homescreen umfasst die Versionen iOS 7 bis iOS 11 und findet obendrein die Zeit für einen kleinen Ausflug in tatsächlich ungewöhnliche Homescreen-Layouts.

Hier die erste Minute der insgesamt elfminütigen Episode:


iPhoneBlog #one kann man abonnieren. Als Abonnent bekommt man jede Woche ein neues Video, den Zugriff auf alle schon veröffentlichten Episoden und die Einladung zur Diskussion in einem privaten Slack-Kanal. iPhoneBlog #one ist ausschließlich von Lesern und Leserinnen finanziert und unterstützt direkt das iPhoneBlog.

Alle Infos und die Möglichkeit dabei zu sein, findet ihr unter iPhoneBlog.one.

9. März 2018 – 10:09 Uhr

#094 – Die Geschichte des Homescreens (iPhone OS 1 – iOS 6)

Blickt man nur flüchtig auf alle iOS-Homescreens der letzten 10 Jahre, scheint sich wenig geändert zu haben. Das Gegenteil ist jedoch der Fall, wie ich in einer Doppelfolge veranschaulichen möchte (bevor Apple sich in diesem (oder eher im nächsten) Sommer entscheidet den Home-Bildschirm der iPhones komplett zu überarbeiten.

Hier die erste Minute der insgesamt 11-minütigen Episode:


iPhoneBlog #one kann man abonnieren. Als Abonnent bekommt man jede Woche ein neues Video, den Zugriff auf alle schon veröffentlichten Episoden und die Einladung zur Diskussion in einem privaten Slack-Kanal. iPhoneBlog #one ist ausschließlich von Lesern und Leserinnen finanziert und unterstützt direkt das iPhoneBlog.

Alle Infos und die Möglichkeit dabei zu sein, findet ihr unter iPhoneBlog.one.

2. März 2018 – 12:00 Uhr

#093 – Noteshelf 2

Sieben Jahre nach Noteshelf erschien Noteshelf 2 (universal; 10,99 ) – eine Zeichen- und Notiz-App, prädestiniert für Apples Pencil. Wer gerne handschriftlich mitkritzelt, seine Matheformeln digital abspeichert (und diese nicht nach der Uni-Mitschrift mühselig vom Papier abpausen will) oder PDFs mit Anmerkungen versehen muss, der ist hier genau richtig.

Noteshelf 2 organisiert sich über (beliebig viele) Notizbücher und bietet obendrein digitale Vorlagen für Checklisten, Kalender oder Speisepläne an.

Hier das Intro zur viereinhalbminütigen Episode:


iPhoneBlog #one kann man abonnieren. Als Abonnent bekommt man jede Woche ein neues Video, den Zugriff auf alle schon veröffentlichten Episoden und die Einladung zur Diskussion in einem privaten Slack-Kanal. iPhoneBlog #one ist ausschließlich von Lesern und Leserinnen finanziert und unterstützt direkt das iPhoneBlog.

Alle Infos und die Möglichkeit dabei zu sein, findet ihr unter iPhoneBlog.one.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften