‘KitCam’ – ein Allrounder unter den iOS-Kamera-Apps

von Alex Olma | 3. Dezember 2012 | 15:20 Uhr

KitCam from Hilo Media on Vimeo.

Noch eine Kamera-App mit Instagram-Filtern? Klar!

KitCam (1.79 €; App-Store-Link) entspringt der PhotoForge-Schmiede und vereint Highlight-Features anderer iOS-Kamera-Software in einem hübschen und intuitiv zu bedienenden Paket. So borgt man sich beispielsweise die beliebte Idee der Instagram-Live-Filter, die Ende September mit einem Software-Update dort wieder gestrichen wurde. Inspiriert von Hipstamatic stehen 13 verschiedene Objektive, 30 Filmrollen und 18 digitale Bilderrahmen zur Auswahl – jeweils drei Extras sind für jeweils 1.79 € nachzukaufen.

Mit zwei Fingern trennt man Fokus und Belichtung – ganz wie in Camera+. ‘Multi-Shot‘ nimmt sich dem Einfall von Diptic an; Zeitraffer- und Tilt-Shift-Aufnahmen gehören mittlerweile ins Standardrepertoire dieser Softwarekategorie.

Nicht falsch verstehen: KitCam kopiert nicht frech andere App-Features sondern vereint lediglich clever eine ausgewogene Funktionssammlung, die dem gegenwärtigen Status quo für iOS-Kamera-Software entspricht. KitCam ist nicht zu geekig, bleibt aber vielfältig – ein echter Allrounder.

  • dom

    Schöner Tipp, danke

  • http://djterm.de/ Robo Term

    YACA
    yet another cam app

  • parabel

    Was genau bringt das *getrennte* Justieren von Fokus und Belichtung? Und wann liefert deren Anpassung bessere Resultate als die automatische Einstellung? Sorry, habe wenig Ahnung von Fotografie..

    • lezrock

      sobald der fokus (sprich: schärfe) auf ein objekt ausserhalb des bildzentrums liegen soll, versagt sowohl Autofokus (objekt unscharf) als meist auch die Aufhellung bzw Abdunklung (durch Belichtung und/oder weißabgleich, das weiß ich nicht genau). vielleicht hat jemand noch ne schlüssigere erklärung parat… man kann also weitaus interessantere Bilder(Kompositionen) dadurch gestalten als einfach nur drauf und Objekt scharf zentriert in der Mitte.
      das video oben (00:22) zeigts in etwa genauso.

  • BodenseeApple

    Hi Alex,

    ich hab gesehen, dass es ja drei InApp-Pakete zum nachkaufen gibt.
    Wie ist denn der Umfang der App grundsätzlich (…stehen 13 verschiedene Objektive, 30 Filmrollen und 18 digitale Bilderrahmen zur Auswahl… -> ohne InApp?)

    Bei so “Marketingvideos” werden ja auch gerne Features gezeigt, die man dann nachkaufen muss v_v

    Danke und Gruß vom See
    ^_^

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Es sind nachzukaufen: 3 extra Filmrollen, drei Objektive und drei Bilderrahmen.

      • BodenseeApple

        Danke und Gruß nach Helsinki ^-^

  • http://www.facebook.com/people/Lukas-Bergmann/100001614968702 Lukas Bergmann

    Ich hab Camera+ immer als sehr gut empfunden, aber diese App ist echt genial! Danke für den Tipp!

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!