von Alex Olma
15. August 2013 – 17:41 Uhr

Ein Texteditor mit Workflows: Editorial

IPhoneBlog de Editorial

Das (ohnehin umfangreiche) iOS-Portfolio an Schreibprogrammen wächst mit Editorial (4.49 €; App-Store-Link) heute noch einmal kräftig. Die iPad-App von Ole Zorn aus Berlin, der sich mit Pythonista bereits Apples mobiler Plattform verschrieb, veröffentlicht jetzt eine Markdown-Textverarbeitung für (uns) Geeks.

Und damit übergebe ich das Wort an Federico Viticci und Gabe Weatherhead, die über mehrere Wochen ausufernde Abhandlungen zur neuen App verfassten.

Editorial changed how I use my iPad: I can now work from my mini without worrying about the apps and features I’d miss from my Mac. I want to work from my iPad, because Editorial is a better, faster, more efficient writing and editing environment than Sublime Text 2 on OS X, even considering all the Markdown-related scripts and macros I have in Keyboard Maestro.

MacStories.net

When I write at a computer, I use Sublime Text or BBEdit, or MultiMarkdown Composer. These are powerful text editors and nothing on my iPad could rival them.

Then came Editorial….

Macdrifter

Nur soviel noch: In den ersten 24 Stunden mit Editorial konnte ich alle meine eingeschliffenen Arbeitsabläufe vom Desktop auf das iPad übertragen und den bereits bestehenden Blog-Alltag vom iPad erweitern. Editorial ist mächtig.

Individualisierte (Web-)Suchen, die sich als Lesezeichen in die Menüzeile hängen und markierten Text ins Netz schießen, beispielsweise zu Wikipedia oder auf Duden.de, sparen ungemein viel Zeit. Das Spektrum an Abkürzungen von komplexen Prozessen, die optisch an Automator erinnern, ist nur schwer einzugrenzen. Die (Python)-Möglichkeiten sind dafür zu vielfältig.

Hinzu kommt: Erprobte Vorlagen von zusammengesteckten Abläufen lassen sich über einen simplen Link weitergeben. Das lässt auf viele clevere Ideen im Umgang mit Text, egal ob fürs Blog, die Hausarbeit oder den Brief an Oma, hoffen.

Okay. Nun aber wirklich ab zu den oben aufgeführten Leseempfehlungen.

  • sanochu

    Was meinst du, würde sich Editorial auch als Latex-App eignen?

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Mhhh…

      Kommt wahrscheinlich drauf an wie du das Werk dann weiterverarbeiten möchtest. Editorial erzeugt zumindest ‘Plain Text’.

  • http://thosch.blogsite.org Thomas Schewe

    Der Link zum Twitter-Account von Ole Zorn ist kaputt. Hast wohl das “http://” vergessen..

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Danke!

  • Pingback: Aktuelles 16. August 2013()

  • Pingback: Ein Zeitvertreib: das Nexus 7.2 – iPhoneBlog.de()

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften