Artikel-Archiv: „Januar 2013“

‘Documents’ – die Datenschleuder fürs iPad

von Alex Olma | 16. Januar 2013 | 17:09 Uhr

DirektReaddle ReaddleDocs mutiert in Version 4 zu ‘Documents by Readdle’ (kostenlos; App-Store-Link). Die Tablet-App knabbert in den neuen Post-PC iPad-Zeiten weiterhin direkt am Dateibaum – insoweit dies unter iOS möglich ist. Im Unterschied zu vielen anderen Dateimanagern stößt die optische Aufbereitung jedoch nicht vor den Kopf sondern hat mich in der ersten Testwoche, die ich…

zum Artikel

Start-up-Shopping: Google und Facebook kaufen iOS-Studios

von Alex Olma | 21. Juli 2012 | 11:43 Uhr

Talent-Akquise: Google kauft die fünf französischen Sparrow-Entwickler und Facebook verleibt sich das Team von Acrylic Software, dessen App-Store-Angebot die Programme Pulp und Wallet umfasst, ein. Dazu zwei Anmerkungen: Die Entwickler eines (zugegeben sehr guten) E-Mail-Clients sowie eines (zugegeben optisch ansprechenden) RSS-Readers sind lediglich die Spitze eines Eisberges an uns noch bevorstehenden Übernahmen durch große Technologie-Konzerne.…

zum Artikel

iPads siedeln sich in Unternehmen an

von Alex Olma | 16. Januar 2012 | 18:29 Uhr

IDG veröffentlicht die Ergebnisse einer Umfrage, die mit “iPad for Business” überschrieben ist und aus 210 Telefoninterviews im vergangenen Oktober entstand. The iPad hasn’t prompted the majority of IT and business profes- sionals to abandon any other device. Only 12% say that their iPad has “completely” replaced their laptop. Just 6% say it has supplanted…

zum Artikel

Floaded

von Alex Olma | 26. Dezember 2007 | 17:36 Uhr

DirektFloaded FLOADED (www.floaded.com) zeigt professionell produzierte, anspruchsvolle Kurzfilme, die von Sponsoren co-finanziert werden. FLOADED steht für Loaded Film Entertainment und damit für Geschichten, in denen Marken und Produkte eine dramaturgisch integrierte Rolle spielen. Die interaktive Funktionalität des „Brand Layer” erlaubt es den Usern dabei, die Filme anzuhalten, wenn Produkte der Markenpartner im Bild sind. Eine…

zum Artikel

preismodelle

von Alex Olma | 25. Dezember 2007 | 20:07 Uhr

Der exklusive Deal zwischen T-Mobile und Apple wurde für den deutschsprachigen Raum richterlich bestätigt. Wir sprachen darüber. Was ich derzeit nicht so ganz verstehe ist, wie diverse Anbieter das Geräte SIMlockfrei anbieten können. Penny in Österreich, hier Telefon.de oder ähnliche Geschäfte. Wie schalten diese ‘kleinen’ Anbieter die Netze beim iPhone frei? AnySIM-ähnliche Lösungen wären ja…

zum Artikel

geöffnete ladentür

von Alex Olma | 23. Dezember 2007 | 11:40 Uhr

Bei aller Liebe zum Weihnachtsfest Gravis, wenn Ihr irgendwann mal Wiederverkäufer für das iPhone werden wollt, dann müsst Ihr aufhören die Geräte ‘gejailbreaked’ bei euch im Laden auszustellen. Irgendwann fragen die Kunden – in diesem Fall, die Kunden aus Bremen – wo all diese Zusatzprogramme herkommen. (Danke, Philip!)

zum Artikel

haus der gegenwart

von Alex Olma | 21. Dezember 2007 | 10:23 Uhr

In München haben wir ein ‘Haus der Gegenwart‘ – vom SZ-Magazin iniziiert soll es zukunftsorientiert für eine mittelständische Familie auf 200qm Platz bieten und maximal 250.000 EUR kosten. Viel mehr, kann man sicher für ein vollkommen ‘automatisiertes’ Haus ausgeben. Zentrale Lichtsteuerung, Öffnung des Garagentors via SMS und einem Stereosystem, das dich im Haus verfolgt. Keine…

zum Artikel

jahresrückblick

von Alex Olma | 20. Dezember 2007 | 15:35 Uhr

Die Zeit der Jahresrückblicke rückt näher beginnt. Und wenn Google in seinen Jahres Top-Ten ‘Suchbegriffen’ für 2007 schon das iPhone aufführt… via Gizmodo …darf es im neuen JibJab-Video natürlich auch nicht fehlen. -> http://www.jibjab.com/sendables/274/in_2007 via Nerdcore In der JibJab-YouTube Gruppe taucht es wahrscheinlich auch bald auf… -> http://de.youtube.com/jibjab

zum Artikel

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!