iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
10. Februar 2007 – 17:55 Uhr

diese bösen herrscher

evil empire

Photo: Dunechaser (cc)

Das Rolling Stone Magazine hat einen amüsanten Artikel über das böse, gerade aufflammende Imperium von Apple verfasst. Ich bin ein größerer Fan des angesprochenen Unternehmens, weshalb ich mich natürlich gerne zu einigen Statements äußere. Für den iPhoneblog geht’s natürlich um die „Kritik“ am neuen „most wanted“ and „rising high“ Gadget von Apple:

The announcement of the impending iPhone at last month’s MacWorld conference set off shockwaves that rippled beyond the assembled geek alliance. It won’t even be out until this summer, and it’s already the most buzzed-about tech innovation since, well, the iPod, stealing the thunder of every gadget unveiled at Las Vegas’ Consumer Electronics Show.

Nicht wirklich böse oder als „evil empire“ zu bezeichnende Kritik, oder? Das ein einziges Produkt einen Großteil der gesamten Palette der „Consumer Electronics Show“ in dem Schatten stellt und dies sogar einige hundert Meilen von Las Vegas entfernt, finde eher positiv bemerkenswert als verurteilungswürdig.

Verizon recently revealed it turned down the chance to be the exclusive carrier of the iPhone because Apple wanted to maintain tight-fisted control of the service.

Dazu kann man selbstredend verschiedene Standpunkte einnehmen. Ich versuche es mal mit Folgendem: Wer Apple kennt, weiß das bei dieser Firma Hard- und Software aus einer Hand läuft. Schon immer, und das aus gutem Grund: Qualitätssicherung. Gerade das Zusammenspiel bei Macs mit OSX, dem iPod + iTunes oder Apple TV und der Airport Station funktionieren so ausgezeichnet, weil alles von einem Anbieter kommt. Klar ist dies unter dem Standpunkt der Monopolbildung diskussions- und kritikwürdig, aber rein technisch betrachtet ein beispielloses Unikum.

Mit dem Einstieg in den Mobilfunkbereich ist man jedoch auf zuverlässige Partner angewiesen, die bitteschön der Firmenphilosophie – die einen Großteil des Images ausmacht – folgen sollte. Ich würde nicht von Fesseln sprechen, eher von bewusst formulierten Qualitätsstandards. Aber hey, an was ist der ausgewählte Anbieter Cingular eigentlich gebunden? Das er keine Brandings auf das iPhone kleben darf? Das das Telefon auch in den offiziellen Apple Stores verkauft wird? Das es sich gar um einen exklusiven Partner-Vertrag handelt, der von Apple ausgesucht wurde?

Die geäußerte Kritik von Verizon erscheint mir daher eher als trotzige Kleinkindreaktion, dass weil es böse und uneinsichtig war jetzt nicht mehr in der Sandkiste mitspielen darf.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften