iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
7. Oktober 2007 – 12:21 Uhr

fernsehen deluxe

Ich schieb‘ mal gleich vorweg, das ich kein großer „Fernsehgucker“ bin. Natürlich bin ich ein Kind der dazugehörigen Generation in deren Höchstzeiten man einfach vor dem Einschlafen 2-3 Stunden Lebenszeit „mit der Glotze“ verbrannt hat.

Ich kam jedoch davon los und habe derzeit (fast) alle TV-Anbindungen aus meiner Wohnung entfernt und benutze nur noch für ausgewählte Sendungen einen TV-Stick von TerraTec. Die dazu benötigte Software heißt EyeTV von Elgato. Die sind für TV-Software auf dem MAC so etwas wie Microsoft in der IT oder McDonalds für Fastfood. Es gibt nix anderes.

Entgegen der Vergleichspartner aus den anderen Branchen, macht Elgato jedoch ausgesprochen hochwerte Produkte. Davon haben Sie mir zwei zukommen lassen, die eyeTV Diversity (Dual DVB-T TV-Tuner) + die passende Software EyeTV 2.5.

elgato-eyetv-streaming.JPG

Beides habe ich mir in den letzten Tagen einmal genauer angeschaut und natürlich speziell die neuen Funktionen in Sachen iPhone abgeklopft. Vorweg geschickt sei da dies hier auch nicht weiter ausgeführt wird, das die Kombination aus Hardware und Software ultimative stabil und komfortable Anwenderfreundlich ist – TV auf dem MAC bitte nur so!

Aber um die hier relevanten Features abzudecken. Nachdem man seine TV-Sendung aufgezeichnet hat, kann man mit nur einem Knopfdruck den Export ins passende iPhone-Format auslösen ohne sich um irgendwelche kryptischen Codec-Geschichten zu kümmern. Nach der Codierung wird ein entsprechender Verweis in iTunes unter TV-Sendungen hinterlassen, so dass diese gleich zur Synchronisation bereitsteht. Das ist ein Arbeitsablauf, der beeindruckt und übrigens auch funktioniert, wenn iTunes nicht geöffnet ist.

eyetv-wifi-access2.jpg

Aber das nur für unterwegs. Wenn man daheim auf der Couch sitzt, kann man sich über das heimische WLan seine eigenen Aufnahmen auf das iPhone streamen lassen. Elgato nennt das Wi-Fi-Access, welches man in den Einstellungen anschalten kann und dann eine entsprechende Adresse mitgeteilt bekommt, die beispielsweise so aussieht: http://192.168.2.102:2170/eyetv/. Diese surft man in Safari an, oder lässt sich bequem von EyeTV aus eine Email schicken, deren Link man dann einfach nur anklicken muss. Unglaublich? Nö, das funktioniert wunderbar wenn man den entsprechenden Port (2170) in der Firewall durchlässt.

eyetv-wifi-access.jpg
Das erspart lästige Sychronisationen, wenn man doch eh nur im heimischen Netz unterwegs ist – Apple schaut hier mal schön zu! Wenn man außerhalb des Hauses zu tun hat, verweise ich auf eine schöne bebilderte Anleitung von MacNews, die den TV-Content auch über das Internet zugänglichen machen.

-> Aufgezeichnete EyeTV-Videos OHNE Sie mitnehmen zu müssen

Zur Verdeutlichung wollte ich eigentlich ein kurzes Video bereitstellen, habe jedoch alles was ich sagen wollte bereits auf YouTube gefunden. Daher schaut mal hier für einen kurzen Live-Blick rein – auch wenn es (oder gerade weil es) der iPod Touch ist:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=OZBn5pZRK2o[/youtube]

DirektGestreamt

Die Software alleine kostet 80 EUR, ist beim Kauf der erwünschten Hardware jedoch schon dabei. Fairer Deal, tolle Technik, wenn der Content im Fernsehen nicht so unterirdisch schlecht wäre.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften