iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
26. Februar 2008 – 10:43 Uhr

flow

CoverFlow ist seit ein paar Tagen wieder groß im Gespräch.

Die virtuelle 3D-Umgebung zum Anzeigen von Musikalben in der Horizontalen, macht das ‚browsen‘ durch die Bibliothek erst so richtig unterhaltsam. Mit iTunes Version 7 wurde die Technik eingeführt und mit dem Apples neustem Betriebssystem (aka Leopard) auch für Dateien und Ordner konsequent vorgesetzt.

Kevin Brosius ist als Erster außerhalb des Cupertino-Campus hinter die Funktionsweise der Technik für das iPhone gestiegen und hat seine Code-Schnipsel der Öffentlichkeit unter dem Namen ‚cobflow‘ zur Verfügung gestellt:

cf_3.jpg

Erica Sadun hat daraus das kleine Programm ‚AppFlow‚ geschustert, das mit der CoverFlow-Technologie die Icons der installierten iPhone-Applikationen anzeigt:

2282947090_e7cf967ff7.jpg

Photo: guileite (cc)

DirektFlow

Daraufhin folgte für die Photo-Bibliothek ‚inFlow‚:

imFlow_2.jpg

Und jetzt – als derzeit aktuellste Technik-Spielerei – ‚ContactFlow‚:

contact-full.png.jpg

-> http://fafoulon.googlepages.com/contactflow

Soviel zur Frage, wird jetzt alles ‚CoverFlow‘?

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften