iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
10. Juni 2008 – 12:48 Uhr

[wwdc] Der AppStore im Mittelpunkt

Die spärlichen Textnachrichten im IRC-Chat Gestern + ein paar Standbilder, waren nicht das richtige Medium um die gezeigten Programme interessant erscheinen zu lassen. Ich schaue gerade die Keynote und würde hier gerne ein paar Worte über die gezeigten Applikationen verlieren.

Super Monkey Ball – Sega

super-monkey-ball.jpg

Über einhundert, grafisch anspruchsvolle Level, in denen ihr vier kleine Affen in Kugeln durch die Welt rollen müsst. Durch das Neigen des Sensors dreht ihr die abstrakten Gebilde von Rampen, drehenden Scheiben und Tunneln. Super Monkey Ball ist einer der heutzutage bekanntesten Franchises und für $9,99 sicherlich mehr als sein Geld wert.

Ebay

ebay.jpg

Ebay bietet ein iPhone-Interface für das iPhone am 11.Juli an. Vorteil? Schnelles Nachladen der Inhalte ohne sich umständlich und zeitintensiv auf der Homepage einloggen zu müssen. Kostenlos? Ja, weil Ebay sich natürlich noch mehr Aktivitäten dadurch von den Benutzern verspricht. Es können alle Funktionen ausgeführt werden, die ihr normalerweise direkt auf Ebay.de macht. Gebote abgeben, Aktionen verfolgen oder Artikel suchen.

Loopt

loopt.jpg

Loopt zeigt euch in Google Maps an, wo Ihr euch befindet und wo eure Freunde sich derzeit aufhalten. Dazu benutzt das Programm die GPS-Daten und symbolisiert eure Freunde mit kleinen Verweisen auf der Karte. Die ’social‘ Features sind übersichtlich: Man kann einen Kommentar absenden, den Freund / die Freundin direkt anrufen oder ein Treffen per SMS vereinbaren. Loopt gibt es bereits für viele andere Geräte und wird kostenlos erhältlich sein am Veröffentlichungstag des AppStores.

TypePad

TypePad.jpg

TypePad ist einer der großer Anbieter zur Erstellung von Weblogs. Ich persönlich setze auf die eierlegende Wollmilchsau WordPress, doch wer fix-und-fertig ohne Installation oder separates Hosting einen Blog anlegen möchte, ist dort bestimmt nicht schlecht aufgehoben. TypePad für das iPhone ist eine simple aber sehr intuitive Applikation, mit der man Photos und Texte direkt vom iPhone aus publizieren kann. Das Photo kann mit der integrierten iPhone-Kamera geschossen oder aus der Bibliothek ausgewählt werden. Unterstützt werden die eigens angelegten Kategorien und es ist möglich Inhalte in unterschiedliche Weblogs einzustellen. So etwas wird mir doch auch jemand für WordPress schreiben können oder?

Associated Press

ap-iphone.jpg

Ihr kennt solche Zeitungsartikel, unter denen als Quelle ‚AP‘ steht? Yep, das ist Associated Press mit über 5.000 News-Agenturen, welche die Hälfte der Weltbevölkerung täglich informiert. Das native iPhone-Programm greift auf die Standortbestimmung zurück, so dass man sich lokale Quellen herausgreifen kann, die Informationen aus ‚dem Umfeld‘ zur Verfügung stellen. Videos und Photos werden auf das Gerät nachgeladen und teilweise zwischengespeichert um auch ohne Netzwerk weiterlesen zu können. Wenn man selbst etwas beitragen möchte, gibt einem AP die Schnittstelle an die Hand um ‚Stories‘ einzureichen. Jemand, der verstanden hat wie es funktioniert Andere arbeiten zu lassen – die App ist daher (natürlich) kostenfrei.

Pangea Software – Enigmo

iTunes-5.jpg

Gleich zwei Games portiert Pangeo Software von OS X auf das iPhone. Enigmo ist ein Puzzelspiel bei dem man Wassertropfen von einem Behältnis in ein Anderes füllen muss. Dies vollbringt man, indem man – via Touch-Steuerung – Elemente dreht und neigt, das den Wassertropfen ihren Weg ebnet. Wenn das kühle Nass über den Bilschirm spritzt, kann es sehr CPU-lastig auf dem Gerät zugehen. Pangea versichert, das das iPhone ideal für die 50 integrierten Levels ist.

Pangea Software – Cro Mag Rally

iTunes-6.jpg

Außerdem in der Pipeline, ein vorsteinzeitliches Rennspiel mit 3D-Grafik. Das iPhone wird hier als Lenkrad verwendet und kontrolliert das Go-Kart durch seitliches neigen. Für $9,99 wird es beide Spiele im AppStore geben.

Cow Music – Band

iTunes-7.jpg

iBand, dürfte aus ‚Installer-Zeiten‘ noch bekannt sein. Verschiedene Instrumente wurden digitalisiert und können zusammengemischt werden. Keyboard, Drums, Bass und ein Blues-Synthesizer lassen sich mixen und daraus Musikstücke entstehen. Diese können natürlich abgespeichert und zu Song weiter verarbeitet werden. ‚Band‘ war das unangefochtene Highlight wenn man die applaudierenden Reaktionen der Entwickler als Maßstab nimmt.

MLB.com

iTunes-8.jpg

Für die Baseball-Freunde, die Sportsensation! Statistiken und Aufstellungen werden minütlich aktualisiert, und Highlights lassen sich als Video auf dem iPhone anzeigen – aktuelle Ausschnitte nicht erst in der Zusammenfassung nach dem Spiel sondern nur mit minütlicher Verzögerung. Die offizielle MLB-Seite macht es möglich – erstmals und nur auf dem iPhone.

Modality

iTunes-9.jpg

Medizin. Sprechen wir über Medizin. Studenten für diese wissenschaftliche Studienrichtung lernen derzeit aus Büchern und Bildkarten die Positionen der Körperteile, Blutbahnen und Nervenstränge. Visuell sehr ansprechend, kommt die Lernsoftware Modality daher dies zu ändern. Zoomen, markieren und kleine Notizen machen sind dabei die Hauptfunktionen. Aber auch die Integration mit Wikipedia und der Google-Suche ist vorgesehen. Wenn man sich lange genug die Bilder angeschaut und die Infotexte durchgelesen hat, gibt’s eine kleine Quizrunde in der sich der Student abfragen lassen kann.

MIMvista

iTunes-10.jpg

Wenn der Student zum Doktor wird, braucht er keine Lernkarten mehr sondern ziemlich coole Programme um seine CT-Scanns anzuschauen. MIMvista hat da Einiges in petto, das einem grafisch die medizinischen Akten veranschaulicht. Ziel ist die Vereinfachung von komplexen Daten auf grafischer Oberfläche. Ein paar Lacher im Publikum konnte das Vermessen hervorrufen. Die gesetzten Pins zeigen Größenverhältnisse an und lassen sich durch ’schütteln‘ des iPhones wieder löschen.

Digital Legends Entertainment – Kroll

iTunes-12.jpg

Beindruckende OpenGL-Grafik gab es zum Schluss. Kroll, ein dreidimensionales Action-Adventure a la ‚God of War‘. Die Steuerung sah noch sehr improvisiert aus, aber die spanischen Entwickler haben bis zum selbstgesteckten Veröffentlichungszeitpunkt im September noch ein wenig Zeit dies gut umzusetzen.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften