iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
11. August 2008 – 0:26 Uhr

[review] B&W Zeppelin Sound-System

B&W (Bowers & Wilkins) bauen Lautsprecher-Systeme. Und der Zeppelin ist dabei der Big-Mac unter den HiFi-Geräten.

zeppelin1.JPG

Groß, schwer, elegant und hochpreisig: Die Sound-Box der Edelschmiede B&W stellt Superlative in allen Disziplinen auf! Die Lautsprecher-Box, in der Form eines Zeppelins, verrichtet nun schon seit ein paar Testwochen ihren Dienst in unseren heimischen Redaktionsräumen. Zeit, ein paar Eindrücke zusammenzuschreiben.

zeppelin2.JPG

12 stolze Kilo bringt die außergewöhnliche Gehäuseform auf die Waage und misst zirka eine komplette Armlänge. Der Kurierdienst schwitzte nicht von ungefähr. Das Set besteht aus wenigen Einzelteilen. Neben dem Lautsprecher findet sich eine ovale Fernbedienung und ein Stromkabel in der Verpackung. Anschlussmöglichkeiten finden sich auf der glänzenden Rückseite in Form einer AUX-Buchse für analoge und optische Digitalverbindungen sowie einer S-Video- und Composite-Schittstelle.

Außerdem, und dies sehr bemerkenswert, verfügt der Zeppelin über einen USB-Anschluss. Viele Lautsprecherboxen verweigern mit dem Update auf die iPhone-Firmware 2.0 Funktionen oder verrichten nicht mehr ordnungsgemäß ihren Dienst. Dies war auch bei der B&W-Box festzustellen. Die Fernbedienung vertauschte ‚Lauter‘ mit ‚Leiser‘. Mit der USB-Schnittstelle kann ein Software-Update eingespielt werden, was das System immer auf dem neusten Stand hält und auch beim unseren Gerät wunderbar funktionierte.

zeppelin5.JPG

Müssen wir über die Optik sprechen? Keine Ahnung, mir gefällt das Design. Die Platzierung in der entsprechende Umgebung ist wichtig. Schön freistehend – mit Luft zum Atmen – fügt sich der Lautsprecher sehr elegant ein. Auch eine ausreichende Beschallung ist für das ‚kleine‘ Ding ohne Probleme zu bewältigen. In einem 25 Quadratmeterzimmer (Parkett und hohe Wände) überzeugte der Klang und Bass vollkommen. Ich könnte jetzt mit den entsprechenden Technologie-Namen aus dem Verkaufsprospekt um mich werfen um ganz professionell zu klingen. Mache ich aber nicht, weshalb ihr mich beim Wort nehmen müsst wenn ich sage:

Der Klang ist f*cking unglaublich!

Die Fernbedienung besitzt außerdem eine gute Reichweite, um die Lautstärke auch vom anderen Ende des Zimmers noch einmal aufzudrehen.

zeppelin3a.JPGzeppelin3b.JPG

An der Vorderseite findet sich eine Klammer aus Metall, in die jeder iPod mit einem 30pin Dock-Connector seine Position problemlos findet. Das iPhone sitzt sehr solide in der Halterung und rührt sich auch nicht wenn man auf dem Display herumfingert. Beim Einsetzen wird man gefragt, ob in den ‚Flugzeugmodus‘ geschaltet werden soll, damit euch GSM-Differenzen nicht den audiophilen Genuss vermasseln.

zeppelin6a.JPGzeppelin6b.JPG

Der Zeppelin räumte auf den ‚Macworld Awards 2008‚ die erste Platzierung ab. Gerechtfertigt wenn man Stil, Klang, Design und Benutzerfreundlichkeit abwägt. Natürlich wird für viele schöne Dinge auch viel schönes Geld verlangt.

Der Straßenpreis des Bowers & Wilkins Zeppelin beträgt beachtliche 599 EUR. Für diese Summe gibt es natürlich schon ein 5.1 Dolby-Set inklusive Receiver. Natürlich. Aber was soll man sagen? Wer viel Geld in die Hand nehmen möchte – für ein wirklich ausgesprochen gutes Produkt – der soll nicht aufgehalten werden.

Mein Testexemplar geht Morgen (leider) wieder zurück.

-> B&W Homepage – Zeppelin

* Der Zeppelin wurde mir zu temporäre Testzwecken von der Firma B&W zur Verfügung gestellt.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften