iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
12. August 2008 – 11:54 Uhr

[test] RunKeeper

Lange haben die Joggern mit den Hufen gescharrt: Endlich ist sie da, eine Software-Alternative zu Nike+.

Viele Läufer unter euch haben bereits auf die praktische Erweiterung, welche es nur für die iPod Nanos gibt, für das iPhone gewartet. Nun wurde das Programm RunKeeper veröffentlicht. Wir haben uns keine Kosten und Mühen gescheut euch hier einen ersten Test zu liefern. Runkeeper kostet 7.99 € und ist über den AppStore zu beziehen.

Es folgt eine lange, bebilderte Beschreibung unserer ersten Erfahrungen – natürlich ungekürzt direkt in euren Feed-Reader.

Sofort nach der Installation wird man aufgefordert seine E-Mail-Adresse und ein Kennwort einzugeben. Mit diesen Daten wird dann automatisch ein Account auf der Runkeeper Homepage angelegt. Dies ist sinnvoll, da dort die Läufe gespeichert werden können – verpflichtend ist die Eingabe der Daten jedoch nicht. Wenn ihr eure Läufe jedoch auf runkeeper.com dokumentiert haben möchtet, ist es ratsam eine digitale Mailbox hinzuzufügen, da dies auch nachträglich nicht mehr für den aktuellen Account möglich ist.

Nach wenigen Einstellungen kann man sofort ein Lauf aufzeichnen. Läufe starten mit oder ohne gültigem GPS-Signal. Natürlich kann ohne gültigen GPS-Fix keine Geschwindigkeit ermittelt werden – das würde Runkeeper zur überteuerten Stoppuhr degradieren.

Während des Laufes hört ihr ganz normale iPod-Musik im Hintergrund. Will man während eines Laufes die Musik im Menü wechseln, pausiert Runkeeper. Dies gilt auch für angenommene Anrufe. Runkeeper pausiert nicht, wenn ein Telefonanruf ignoriert oder abgelehnt wird.

In einer Übersicht können die vergangenen Läufe aufgerufen…

… und analysiert werden. Hierzu wählt ihr die einzelnen Einträge aus und lasst euch die Daten zu diesem Zeitpunkt anzeigen.

Durch das Eingeben der E-Mail-Adresse und eines beliebigen Kennwortes wird ein Account auf www.runkeeper.com angelegt und die Läufe dort gespeichert. Dieses Feature ist derzeit noch sehr rudimentär. Detaildaten werden hier leider nicht angezeigt. Das wäre sehr wünschenswert um bessere Auswertungen vornehmen zu können.

In einer Karte stellt sich eure gelaufene Route dar. In meinem Fall war das recht akkurat (nein, ich bin nicht mal kurz im Inn schwimmen gewesen). Die angezeigte Strecke hat Marker für Start- (grün) und Endpunkt (rot) sowie Markierungen für jede gelaufene Meile.

Leider werden die Einstellungen für km und Meilen nicht in euren User-Account übernommen. Die Homepage beherrscht leider nur die Maßeinheit Meilen.

Im Großen und Ganzen bin ich mit der Anwendung recht zufrieden. Die 7.99 € sind im Vergleich zu den 29.99 € für Nike+ ein richtiges Schnäppchen. Die Software liefert das, was sie verspricht.

Die Webansicht sollte unbedingt noch eine Erweiterung und Verbesserung der angebotenen Features erfahren. Sorry, aber hier rechnet niemand in Meilen! Der Akku des iPhones wurde bei den ersten Testläufen (im wahrsten Sinne des Wortes) nicht merklich belastet.

Langzeitstudien stehen uns noch bevor!

runkeeper.jpg

Update:
Die Macher von Runkeeper haben schnell auf die „Meilen-Problematik“ reagiert. Auf der Homepage kann jetzt auch km/h ausgewählt werden.

Tipp:
Nach einigen Tests (und Neustarts) musste ich feststellen, dass es nicht möglich ist eine Route aufzuzeichnen, wenn nicht zumindest Musik im Hintergrund läuft.Das soll bedeuten, wenn ihr mit dem iPhone eine Strecke aufzeichnen möchtet und dann das Display ausschaltet, wird GPS einfach deaktiviert. Das passiert aber eben nicht, wenn Musik angehört wird. Da ich eine Strecke ohne Musik in den Ohren aufzeichnen wollte konnte ich dieses Problem umgehen indem ich die Musik auf Lautsprecher gegeben und die Lautstärke auf 0 geregelt habe. Nicht die schönste Lösung aber derzeit leider nicht anders möglich. Dies scheint leider eine weitere Einschränkung von Apple zu sein…

-> iTunes Download-Link

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften