iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
16. August 2008 – 16:56 Uhr

[webapp] Edween

Twitter hat es dieser Tage ja schon nicht leicht.

twitter-is-down.PNG

Nach rein subjektivem Empfinden fliegen mir – trotz rasch wachsender Benutzerzahl – die ‚Downtimes‘ mit den kleinen Vöglein, wesentlich seltener um die Ohren. Größten Respekt teile ich mit den tausenden tapferen Programmieren eines Twitter-Client. Mich würde nicht wundert, wenn demnächst ‚habe-bereits-einen-Twitter-Client-programmiert‘ als formelle Standard-Angabe im Lebenslauf eines jeden ITlers wird.

Eine Übersicht wäre übersichtslos, daher hier mal wieder eine ganz private Empfehlung zur Twitter-Schnittstelle: Max, Podcast– und Blog-Kollege hängt sich derzeit mit großer Leidenschaft an die API-Nabelschnur des Kurzmitteilungs-Dienstes.

edween1a.jpgedween1c.jpgedween1b.jpg

Edween nennt er seine iPhone-Webapp, die er seinem verstorbenen Kater Edwin widmet – die ganze, tragische Geschichte gibt’s im Mobile Macs-Podcast MM008.

Aber zu den erfreulichen Dingen: Edweens Alleinstellungsmerkmalen. Vom Programmierer selbst zusammengeschrieben.

  • Saver Tweet: Tweets werden zwischengespeichert, solange man sie noch nicht abgechickt hat. Wenn also ein Anruf kommt, man ein anderes Programm starten muss, das Netz gerade weg ist oder (kommt bestimmt nie vor) Twitter gerade mal down ist, ist die Nachricht noch da.
  • Landscape Mode: Natürlich funktioniert das Programm perfekt im Landscape-Modus, sodass man die schöne große Querformat-Tastatur zu tippen nutzen kann.
  • edween2.jpg
  • Twitpic Preview: wenn man auf einen Twitpic-Link tippt bekommt man erst mal eine kleine Thumbnail-Vorschau und muss nicht erst die exorbitant große Twitpic Seite laden.
  • photo.jpg
  • Springboard Icons: man kann für jede Ansicht direkt ein Springboard-Icon anlegen. Somit kann man z.B. ein eigenes Icon nur für Direktnachrichten oder mit den Tweets einer besonderen Person anlegen (die Icons im Springboard werden sogar mit dem Bild der Person versehen.)
edween4.jpg

Mir persönlich gefällt Edween, weil es sich in einem schnörkelosen und sehr stilvollen Interface präsentiert, das intuitiv zu überschauen ist. Für unterwegs, wenn zwischen den Bergen UMTS und EDGE wegbrechen, lädt Edween immer noch GPRS-kompatible zügig. Edween ist für Text-Tweets ausgelegt und bietet keinerlei Integration für Bilder oder das Einfügen von externen Links. Dafür wird dem Text-Feld viel Platz eingeräumt, was bei der offiziellen (mobilen) Twitter-Seite grandios verbockt wurde.

Edween-Autor 343max freut sich sicherlich über ein paar neue Follower und eure Augen über ein bisschen Abwechslung gegenüber den Platzhirschen Twinkle, Twitterific und Co.

edween3.jpg

Hier entlang geht’s zu den beiden Katzenaugen:

-> http://i.edween.net/

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften