iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
19. Februar 2009 – 12:30 Uhr

[KlimBim] 2009-02-19

n46940027345_1382718_5216.jpg

Der Electronic Arts-Community Manager verrichtet auf Twitter (@eamobile) gute Dienste und versorgt die Fangemeinde immer wieder mit neuen Bildschirmphotos. Ganz aktuell trudelte dort ein Link auf drei Photos von Tiger Woods 09 für das iPhone ein.

-> EA Mobile’s Photos – Tiger Woods 09 for iPhone

**

Cosmic Life - Expansion Plans.jpg

Ebenfalls über Twitter (@Tion) verfing sich ein Link in meinem lokalen Zwitscher-Client ‚Eventbox‘: Wie im Cosmic Machine-Blogbeitrag zu lesen, scheint sich eine native iPhone-Applikation anzuschleichen.

EventBox führt seit einigen Wochen die Weblog-Parade an und hält sich mit viel versprechenden BETA-Versionen weiter im Gespräch (und auf meinem Rechner).

Und Twitter-Clients kann man nun wirklich nicht genügend haben…

-> Cosmic Machine – Expansion Plans

**

Fette kostenlose Klingeltöne | fettervogel.de - iPhone-Konverter.jpg

iLife 09 bietet in seinem GarageBand-Update erweiterte Funktionen zur Erstellung von iPhone-Klingeltönen. Wer sich jedoch gerade nicht an seinem Mac aufhält, noch mit iLife 08 vorlieb nimmt oder einfach nur eine lustige URL ansurfen möchte, kann eine mp3 seiner Wahl auch per Browser konvertieren lassen.

-> fettervogel.de – iPhone-Konverter

**

aurorashotbig.png

Die OpenFeint-Ankündigung des Aurora Feint-Teams (App Store-Link) strotz vor Gelegenheiten zum Schmunzeln.

Im letzten Juli hatten sich die Entwickler des (damals kostenlosen) Taktikspiels mit – sagen wir einmal – ungeschickten Netzwerkzugriffen in die Nesseln gesetzt. Aurora Feint wurde damals von einigen Medien (überzogen) als erste ‚iPhone Spyware‘ bezeichnet.

Jetzt bieten die Entwickler eine Schnittstelle, um anderen iPhone-Programmierern ‚rich social features‘ in dessen Software zu implementieren. OpenFeint nennen die Gründer Jason Citron und Danielle Cassley ihre Plattform, für die derzeit BETA-Einladungen verteilt werden.

Ziel soll eine unkomplizierte Plug-and-Play Bereitstellung von ‚Buddy Lists‘, ‚Game Chats‘ oder ‚Player Walls‘ sein, mit denen iPhone-Entwickler ihre Software aufwerten können. Da OpenFeint auch die Serverkapazitäten für diese Funktionen zur Verfügung stellen möchte, scheint das Finanzierungsmodell eindeutig.

via TechCrunch

**

06_player.jpg

Im Internet gibt’s alle South Park-Folgen kostenlos. In iTunes kann man für den Download auch bezahlen. Eine native iPhone-Applikation, die ihren Fans alle Folgen aufs mobile Gerät streamt, wurde zurückgewiesen.

‚Potentially offensive‘. Meint Apple.

via BoingBoing

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften