iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
4. März 2009 – 7:18 Uhr

[update III] Amazon stellt das ‚Kindle for iPhone‘ in den US-App Store

kindle1.jpgkindle2.jpg

Na das nenne ich einmal spannend.

Amazon.com verkauft bereits seit November 2007 digitale Bücher. Dazu hat der (vormals rein-postalische) US-Versandhändler ein eigenes Gerät unter dem Namen Amazon Kindle auf den Markt geworfen, das per drahtlosem EVDO-Zugriff jederzeit und von überall Einsicht in die komplette Bücher-Bibliothek gewährt.

Der eBook-Reader ging gerade in seine zweite Geräte-Revision und gilt derzeit als größter Hoffnungsträger der Verlags- und Druckindustrie. Jedoch machte Amazon nie einen Hehl daraus, ihre Inhalte nicht auch über alle anderen realisierbaren Vertriebswege abzusetzen.

Jetzt startet das amerikanische Unternehmen mit einer iPhone-Applikation, die (vermutlich) aufgrund der Lizenzbestimmungen für die Lektüre nur im US-Store angeboten wird. Kostenlos hat man jeden elektronischen Schmökertitel (Schätzungen schwanken von 50.000 Titeln bis 200.000) auch auf dem iPhone verfügbar. Da alles vernetzt und mit DRM verquickt ist, kann man auf dem Kindle anfangen sein Buch zu verschlingen und das digitale Eselsohr lässt den Benutzer an gleicher Stelle auf dem iPhone weiterlesen.

Das erste Buchkapitel ist dabei jeweils kostenlos zur Probe, danach wird nach einer flexiblen (und nach meiner Einschätzung viel zu hohen) Preis-Struktur abgerechnet. Bereits gekaufte Kindle-Bücher können in die iPhone-Applikation übernommen werden.

Amazon-iTunes.jpg

-> App Store-Link (US)

via The iPhone Blog

Update

amazon.jpg

Mit einem amerikanischen App Store-Account kann man sich die Software herunterladen und Bücher auch über ein deutsches (internationales) Amazon-Konto erwerben.

(Danke, Egon!)

Update II

Amazon.com_ The Kindle Store.jpg

Das iPhone wird ordnungsgemäß (in den Einstellungen) registriert und die entsprechenden Kreditkarten-Infos sind hinterlegt. Beim Kauf von Büchern/Zeitschriften oder Magazinen springt der Browser auf die oben abgebildete Seite und es ist mir bislang nicht gelungen den Erwerb durchzuführen.

Ob dies ein US-Zahlungsmittel erfordert oder Nicht-Amerikaner per IP-Adresse aussortiert werden, konnte ich bislang nicht klären.

Update III

Immer mehr Verwirrung.

Cannot process order..jpg

Der eigentlich Einkauf von Büchern oder Magazinen funktioniert (bei mir) nicht aufgrund der regionalen Beschränkung. Versucht man einen Kindle-Blog zu abonnieren, taucht die oben aufgeführte ‚Registrierungs-Fehlermeldung‘ auf.

Es funktioniert jedoch auch aus Deutschland, das man sich kabellos die kostenlose Leseprobe der jeweiligen Literatur auf sein Gerät schicken lässt.

kindle1.jpgkindle2.jpg

Ich habe bislang noch nicht ausprobiert konnte noch nicht ausprobieren, ob der Kauf auf eine amerikanische Kreditkarte funktionieren würde. Die US-Adresse wurde angepasst, hat jedoch keine Auswirkung gezeigt.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften