iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
6. März 2009 – 8:02 Uhr

[KlimBim] 2009-03-06

Welcome to iPhone_s Knowledge world.....jpg

Grafik: iPhonek

iPhonek stellt eine Grafik von Publishern zusammen, die mit der höchsten (numerischen) Anzahl von Programmen im App Store vertreten sind.

Ohne Nachgezählt zu haben, sollte bei dieser quantitativen Erhebung herausgestellt werden, dass die meisten Applikationen eigene Entwicklungsstudios aufweisen und nicht alle aus einer Programmierwerkstatt stammen.

**

DirektBenz

Virales Marketing hin oder her, auf YouTube tauchen erste bewegte Bilder einer anstehenden Mercedes Benz-Applikation auf.

(Danke, Ping Pong!)

**

unique_pic01_430px.jpg

Jonas Kamber schneidert in der Schweiz iPhone-Socken. Alle Farben und Motive werden in seiner Kombination nur einmal hergestellt, weshalb man sich für $26 (inklusive Versand) ein 100-prozentiges Unikate ins Haus holt.

-> http://www.jonaskamber.com/unique/iphone-socken.html

**


FOWA: Atlas from mobilecrunch on Vimeo.

Auf der erst kürzlich abgehaltenen Future of Web Apps-Konferenz in Miami präsentierte die Firma 280 North erstmals ihren visuellen ‚Drag-and-Drop‘-Editor Atlas.

Dabei handelt es sich um ein Programm zum Erstellen von Web-Applikationen mithilfe des Open Source Entwicklungs-Frameworks Cappuccino. 280 North war bereits letztes Jahr mit dem rein webbasierten Präsentations-Programm 280 Slides positiv aufgefallen.

Ab Videominute 24 wird es für iPhone-Entwickler spannend: Atlas kann eine programmierte iPhone Web-Applikaton nämlich so in ein neues Interface pressen, das mit nur wenigen Klicks daraus ein natives Programm entsteht – inklusive aller iPhone-APIs, die im mobilen Safari ansonsten nicht zur Verfügung stehen würden.

Atlas ist für den Sommer 2009 angekündigt und nimmt auf der folgenden Webseite E-Mail Adresse von interessierten Personen entgegen.

-> http://280atlas.com/

via MobileCrunch

**

Auf der QuakeCon 2005 ließ John Carmack verlauten, dass der Quake III-Source Code unter der freien GNU General Public License veröffentlicht werden soll. Dies geschah im August 2005, was die Grundlage für einige hervorragende Projekte in den darauf folgenden Jahren liefern sollte.

DirektTrade

Der Entwickler Hermitworks zeigt gegenüber Touch Arcade erstmals eine Umsetzung ihrer 2008 veröffentlichten Handels-Simulation Space Trader auf dem iPhone, bei der die Quake-Engine zum Einsatz kommt.

Zwar zählt das iPhone ungefähr die doppelte CPU-Power einer PlayStation Portable, dies kann jedoch sicherlich kein alleiniger Faktor für gute Performance sein. Was bei guter technischer Programmierung aus dem Apple Telefon herauszuholen ist, beeindruckt.

Mich. Immer wieder.

via touchArcade

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften