iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
22. Juni 2009 – 13:22 Uhr

[video] iPhone-Generationsvergleich (Update)

Mit einer neuen Geräte-Generation werden gerne Vergleich zu dessen Vorgängern angestrebt. Jedoch liegt mir nichts ferner, als einen knochentrockener Benchmark-Test aufzulisten. Dafür hätte ich auch gar keine Geduld.

Um den ‚gefühlten‘ Geschwindigkeitsvorteil des iPhone 3G S jedoch ein wenig ins Bild zu rücken, hier ein kurzes Video, das iPhone Classic, iPhone 3G und 3G S (von links nach rechts) beim Starten von Webseiten und Applikationen zeigt.

-> http://blip.tv/file/2270429 Video-Link*

Weltbewegende Unterschiede was das Starten von Programmen angeht, sind in meinen Tests nicht zu Tage getreten. Bestimmte Games scheinen davon jedoch unterschiedlich zu profitieren.

Beim häufig-verwendeten 3G war die Geschwindigkeit sogar oft marginal langsamer gegenüber dem Classic-Auslaufmodell. Daraufhin habe ich mein iPhone 3G einer kompletten Neuinstallation unterzogen. Am Ergebnis hat es – wie im Video zu sehen – nichts geändert.

Als allgemeine Aussage möchte ich jedoch nicht den zweisekündige Programmstart-Vorteil des 3G S darstellen, sondern den grundsätzlichen Gewinn an einem ‚runderen‘ Systemablauf. Ich hätte im Vorfeld nie vermutet, dass ein bisschen mehr Arbeitsspeicher und CPU-Power die kleinen Atempausen, die sich das iPhone OS gönnt, jetzt einspart. Der kleine ‚Hänger‘, wenn die Spotlight-Suche aufgerufen wird. Das tippen auf der digitalen Tastastur, welches gerne einmal aussetzt und über die Eingabe nachdenkt. Programme aufrufen und beenden fühlt sich allgemein flüssiger an.

Den größten – und messbaren – Unterschied konnte ich im mobilen Safari-Browser feststellen, der bei gleicher Internetverbindung die Webseiten (im Video mit geleertem Cache) viel schneller auf den Bildschirm rendert.

Unterwegs sieht es dank HSPA-Unterstützung (für HSDPA theoretisch bis 7.2 Mbit/s) ebenfalls besser auf dem 3G S aus. Dieses muss jedoch weiterhin ohne HSUPA im Upload auskommen und bleibt bei seinen 384 Kbit/s, was für die mobile YouTube-Befeuerung sehr schade ist. Am heutigen (Test-)Morgen waren die mit Speedtest.net (kostenlos; App Store-Link) überprüften Werte hier in der münchner Innenstadt sehr wankelmütig was das T-Mobile-Netz betraft.

Am Freitag konnten wir höhere Ergebnisse erzielen.

3g-speed.jpg3gs-speed.jpg

Update

Wie richtig in den Kommentaren angemerkt, macht ein UMTS-Vergleich zwischen 3G und 3G S nur im gleichen Mobilfunknetz Sinn… Außerdem kommt mir die verwendete Anwendung ein wenig wackelig vor, weshalb ich jetzt zu Speedtest (kostenlos; App Store-Link) von Xtreme Labs gegriffen habe, die der Realität eher zugeneigte Werte ausspuckte.

3g.jpg3gs.jpg

T-Mobile UMTS über Tethering auf dem iPhone 3G S:

speed.io - Internet DSL Speedtest.jpg

Ebenfalls Freitag fiel uns die offensichtliche Farbtemperatur-Veränderung der neuen 3G S-Geräte auf. Wie bereits beim 3G-Start wirkte die auf den damals ausgelieferte Firmware 2.0 sehr gelblich, was ein späteres Update behob. Ich hoffe das lässt sich einigermaßen im Video erkennen.

Weitere Geräte-Unterschiede listet Apple eigenständig in einem Support-Dokument auf.

iPhone_ Which iPhone 3.0 software features does my iPhone support?.jpg

via Schimanke

Blackpixel vergleicht Gleitkommaoperation.

Black Pixel » Early iPhone 3G S OpenGL Test Results.jpg

via Black Pixel

Und Engadget fasst Benchmarks mit Konkurrenz-Produkten zusammen:

iPhone 3G S and Pre head-to-head benchmarks_ iPhone wins.jpg

via Engadget

* Alle selbstproduzierten Videos gibt es ‚iPhone-kompatibel‘ auch in unserem Podcast-Feed, den ihr beispielsweise über iTunes oder einem anderen Multimedia-Verwaltungsprogramm eurer Wahl abonnieren könnt.

Update II

DirektOpenGLES

via taptaptap

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften