iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
22. Juni 2009 – 13:22 Uhr

[video] iPhone-Generationsvergleich (Update)

Mit einer neuen Geräte-Generation werden gerne Vergleich zu dessen Vorgängern angestrebt. Jedoch liegt mir nichts ferner, als einen knochentrockener Benchmark-Test aufzulisten. Dafür hätte ich auch gar keine Geduld.

Um den ‚gefühlten‘ Geschwindigkeitsvorteil des iPhone 3G S jedoch ein wenig ins Bild zu rücken, hier ein kurzes Video, das iPhone Classic, iPhone 3G und 3G S (von links nach rechts) beim Starten von Webseiten und Applikationen zeigt.

-> http://blip.tv/file/2270429 Video-Link*

Weltbewegende Unterschiede was das Starten von Programmen angeht, sind in meinen Tests nicht zu Tage getreten. Bestimmte Games scheinen davon jedoch unterschiedlich zu profitieren.

Beim häufig-verwendeten 3G war die Geschwindigkeit sogar oft marginal langsamer gegenüber dem Classic-Auslaufmodell. Daraufhin habe ich mein iPhone 3G einer kompletten Neuinstallation unterzogen. Am Ergebnis hat es – wie im Video zu sehen – nichts geändert.

Als allgemeine Aussage möchte ich jedoch nicht den zweisekündige Programmstart-Vorteil des 3G S darstellen, sondern den grundsätzlichen Gewinn an einem ‚runderen‘ Systemablauf. Ich hätte im Vorfeld nie vermutet, dass ein bisschen mehr Arbeitsspeicher und CPU-Power die kleinen Atempausen, die sich das iPhone OS gönnt, jetzt einspart. Der kleine ‚Hänger‘, wenn die Spotlight-Suche aufgerufen wird. Das tippen auf der digitalen Tastastur, welches gerne einmal aussetzt und über die Eingabe nachdenkt. Programme aufrufen und beenden fühlt sich allgemein flüssiger an.

Den größten – und messbaren – Unterschied konnte ich im mobilen Safari-Browser feststellen, der bei gleicher Internetverbindung die Webseiten (im Video mit geleertem Cache) viel schneller auf den Bildschirm rendert.

Unterwegs sieht es dank HSPA-Unterstützung (für HSDPA theoretisch bis 7.2 Mbit/s) ebenfalls besser auf dem 3G S aus. Dieses muss jedoch weiterhin ohne HSUPA im Upload auskommen und bleibt bei seinen 384 Kbit/s, was für die mobile YouTube-Befeuerung sehr schade ist. Am heutigen (Test-)Morgen waren die mit Speedtest.net (kostenlos; App Store-Link) überprüften Werte hier in der münchner Innenstadt sehr wankelmütig was das T-Mobile-Netz betraft.

Am Freitag konnten wir höhere Ergebnisse erzielen.

3g-speed.jpg3gs-speed.jpg

Update

Wie richtig in den Kommentaren angemerkt, macht ein UMTS-Vergleich zwischen 3G und 3G S nur im gleichen Mobilfunknetz Sinn… Außerdem kommt mir die verwendete Anwendung ein wenig wackelig vor, weshalb ich jetzt zu Speedtest (kostenlos; App Store-Link) von Xtreme Labs gegriffen habe, die der Realität eher zugeneigte Werte ausspuckte.

3g.jpg3gs.jpg

T-Mobile UMTS über Tethering auf dem iPhone 3G S:

speed.io - Internet DSL Speedtest.jpg

Ebenfalls Freitag fiel uns die offensichtliche Farbtemperatur-Veränderung der neuen 3G S-Geräte auf. Wie bereits beim 3G-Start wirkte die auf den damals ausgelieferte Firmware 2.0 sehr gelblich, was ein späteres Update behob. Ich hoffe das lässt sich einigermaßen im Video erkennen.

Weitere Geräte-Unterschiede listet Apple eigenständig in einem Support-Dokument auf.

iPhone_ Which iPhone 3.0 software features does my iPhone support?.jpg

via Schimanke

Blackpixel vergleicht Gleitkommaoperation.

Black Pixel » Early iPhone 3G S OpenGL Test Results.jpg

via Black Pixel

Und Engadget fasst Benchmarks mit Konkurrenz-Produkten zusammen:

iPhone 3G S and Pre head-to-head benchmarks_ iPhone wins.jpg

via Engadget

* Alle selbstproduzierten Videos gibt es ‚iPhone-kompatibel‘ auch in unserem Podcast-Feed, den ihr beispielsweise über iTunes oder einem anderen Multimedia-Verwaltungsprogramm eurer Wahl abonnieren könnt.

Update II

DirektOpenGLES

via taptaptap

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv