iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
13. Juli 2009 – 14:33 Uhr

RSS-Reader erzwingt Update-Gebühr

gazette.jpg

Ärger um ein kostenpflichtiges Programm-Update für den RSS-Reader Gazette (2.39 €; App Store-Link). Sein Entwickler Matt Rajca zog Version 1.0.4 aus dem App Store zurück und veröffentlicht 2.0 als neues Programm. Damit gehen alle Bewertungen und (mögliche) Chart-Platzierungen flöten, der komplette Neustart ermöglicht jedoch nochmals Geld von seinen Bestandskunden zu verlangen.

Der App Store kämpft mit dem Nachteil, das große Versions-Sprünge für eine Anwendung nach der Erstinvestition, nicht nochmals entlohnt werden können. ‚In-App‘-Verkäufe generieren durch Zusatz-Inhalte erneut Einnahmen, jegliche System-Überarbeitungen und Anpassungen (beispielsweise an die neue iPhone-Firmware) sind ausschließlich kostenfrei vom Entwickler zu leisten.

Außer, ja außer man fängt ganz von vorne an und stellt die Aktualisierung nicht als Update online, sondern als eigenständiges (neues) Programm. Das bringt jedoch die oben aufgezählten Nachteile mit sich. Für manche Anwendungen kann es natürlich auch zum Vorteil sein, die Bewertungen der letzten Wochen und Monate abzuschütteln…

Der News-Reader Gazette ist so ein Fall, bei dem sich sein Entwickler die Investition von Zeit- und Ressourcen für Version 2.0 durch einen abermaligen Kauf refinanzieren möchte. Vierfach schnelleres Synchronisieren, Breitbildmodus und ein E-Mail Versand innerhalb der Anwendung sollen die neuen Merkmale sein. Aus eigener Erfahrung konnte ich Gazette in seiner ersten Version nicht empfehlen.

Mehrere Blogartikel (Dirty rotten developers; Macgirl Lets Us Know About An App To Avoid) zeigen sich (Vorsichtig ausgedrückt) empört über den Ablauf der Geschehnisse:

  • Gazette, an RSS reader app by developer Matt Rajca, goes on sale in the App Store for $2.99 in October 2008.
  • Reviews are fair to middling for the app and subsequent .0X updates. Many reviewers, including me, noted that syncing many feeds can take upwards of 15 minutes (NetNewsWire took only a couple of minutes comparatively for the same number of feeds for me). Rajca stated that this would be fixed in Gazette 2.0, with an ETA in January 2009.
  • When asked if 2.0 would be a free upgrade, Rajca replied that it would be free to existing users, but would of course require a purchase to new customers.
  • Gazette 2.0 is not released in January.
  • In late March, Rajca posts that he’s still working on 2.0.
  • More than 3 months later, Rajca announces that Gazette 2.0 has been submitted to the App Store in mid-June. However, it is no longer a free upgrade for current users, but will cost $2.99 for all customers.
  • Gazette 1.0.4 has disappeared from the App Store, along with all of the reviews users had written about it.

Die Diskussion ist jedoch wichtig. Reicht es aus, den Preis von App Store-Programmen für Entwickler flexibel einstellen zu können oder sollte auch eine kostenpflichtige Update-Möglichkeit für die bestehende Kundschaft angeboten werden? ‚Einmal kostenfrei‘ befördert die jeweilige Anwendung sicherlich einige Plätze in den Bestenlisten nach oben, von diesen Bestandskunden sieht der Entwickler jedoch keinen weiteren Cent mehr – anders als im Desktop-Markt.

Gut oder nicht gut?

(Danke, Dennis!)

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften