iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
14. August 2009 – 9:14 Uhr

Qik – ein weiterer 3GS Video-Recorder

qik.jpg

Nachdem Ustream am 05. August den Auftakt als Vertreter von populären Internet-Streaming-Plattformen im App Store zelebrierte, zieht heute der Video-Webservice Qik (kostenlos; App Store-Link) nach.

Der größte Nachteil bleibt gegenüber dem Webangebot und anderen mobilen (Geräte-)Plattformen, dass kein unmittelbarer Live-Stream vom iPhone ins Netz übertragen wird. Derzeit werden Video aufgenommen, mit GPS-Positionen versehen und anschließen über Twitter, YouTube oder Facebook verteilt – ausschließlich von einem iPhone 3GS. Zusätzlich bietet Qik den Zugriff auf die bereits erstellte Video-Bibliothek im iPhone. Qik verteilt dabei die abgespeicherten Videos an Webdienstleister (Facebook), die aus der offiziellen Apple Photo-Anwendung nicht beliefert werden.

Entgegen der Ustream-Aufnahmeanwendung (kostenlos; App Store-Link) ist bei Qik lediglich ein WiFi-Upload ins Netz möglich. Eine überarbeitete App Store-Version mit UMTS-Anbindung soll bereits eingereicht sein.

Die Jailbreak-Vorteile liegen – für diese Art von Programmen – immer noch auf der Hand. Wer sich sein Gerät ‚aufhackt‘, kann über den ‚inoffiziellen‘ Distributionskanal weiterhin das ‚offizielle‘ Qik-Pendant (mit Live-Streaming) installieren. iPhone Classic- und 3G-Besitzer greifen gleichermaßen – trotz dezimierter Video-Qualität – auf den ‚Cycorder‘ zurück.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv