iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
10. März 2010 – 12:38 Uhr

WriteRoom, TaskPaper und Simplenote: Text- und Notizprogramme mit Fokus auf Inhalt

Jesse Grosjean ist ein wahrer Text-Fetischist. Tintenschwarze Buchstaben vor einem weißem Hintergrund scheinen ihm Glück zu bescheren. Interessante Perspektive, die in dieserer modernen ‚klicki-bunti‘ Welt unbedingt einmal Erwähnung finden darf.

SimpleText.ws.jpg

Aufmerksam geworden bin ich auf sein Entwickler-Studio Hog Bay Software durch das Mac-Programm WriteRoom. Dieser ‚Wörter-Produzent‘ öffnet sich in einer Vollbild-Darstellung. Ohne irgendwelche ablenkenden Layout-Masken, Textformatierungen oder Design-Optionen blinkt in mittiger Position ein schlichter Curser für die ablenkungsfreie Texteingabe.

Ohne Vorlagen, Schriftarten oder gestalterische Merkmale darf von nun an Text produziert werden – wie damals in den guten alten Schreibmaschinen-Zeiten. Die antike Idee wird durch ein Plugin aufgewertet, mit dem sich eure Texterzeugnisse in jede Applikation übernehmen lassen. Wer sich mit voller Konzentrationskraft an eine E-Mail für die Verwandtschaft arbeitet, kann in der ungestörten WriteRoom-Atmosphäre seinen Text verfassen und diesen dann mit dem favorisierten eMail-Programm abschicken.

writeroom1.jpgwriteroom2.jpg

WriteRoom ist auch in einer iPhone-Version erhältlich. Die Besonderheit erstreckt sich über den Sync-Service SimpleText. Wer seinen Google-Login benutzt und sich auf dem Online-Dienstleister damit einwählt einloggt, sichert an dieser Stelle seine Textdokumente vom iPhone. Auf dem Mac ist der Synchronisationsdienst leider nicht direkt in WriteRoom integriert und muss separat installiert werden. Danach gleichen sich jedoch Heimrechner, iPhone und Online-Datenbank ab. Sogar simples Konfliktmanagment beim gleichzeitigen Bearbeiten eines Dokumentes versteht das Programm.

writeroom-1.jpg

-> App Store-Link

Mit TaskPaper weitet Grosjean seine Leidenschaft für eindeutig formatierte Buchstaben auf eine ToDo-Software aus.

taskpaper1.jpgtaskpaper2.jpg

Die Bedienung ist sehr eigentümlich; der Screencast empfiehlt sich zum ersten Verständnis. Grundsätzlich arbeitet der Benutzer auch hier nur mit einem einzigen Stück Papier, das mit drei unterschiedlichen Formatierungen Projekte, Aufgaben und Schlagwörter auseinanderhält. Durch SimpleText.ws kommt der einheitliche Abgleich zwischen Web-Service, Mac und iPhone zustande.

Taskpaper.jpg

-> App Store-Link

Wie bereits mehrfach betont: das HogBay-Konstrukt weicht komplett aus den Philosophiesträngen der gängigen Text- und Aufgabenprogramme ab, ist nicht gerade günstig (Mac-Software-Bundle: $39.99 US-Dollar), aber ein durchaus frischer, simplifizierter Blick auf Textverarbeitung.

simple1-2.jpgsimplenote2.jpg

Zum Thema passend soll am Ende noch kurz Simplenote (kostenlos; App Store-Link) (s)eine Erwähnung finden. Die App Store-Software ist werbefinanziert, kommt ebenfalls sehr aufgeräumt daher und gleicht sich mit den unterschiedlichsten Desktop-Programmen ab. Darunter finden sich spendenfinanzierte Programme wie JustNote oder DashNote, preisgünstige Shareware namens Nottingham oder der OpenSource-Vertreter Notational Velocity.

simplenote.jpg

-> App Store-Link

Insgesamt also genügend Möglichkeiten, das unsägliche Apple-Standardprogramm ‚Notizen‘ auf eine iPhone-Homescreen-Seite ganz weit nach hinten zu verfrachten.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften