iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
28. April 2010 – 13:36 Uhr

WWDC 2010 vom 07. bis zum 11. Juni in San Francisco

wwdc.jpg

Apple hat heute bekannt gegeben, dass die jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) vom 7. Juni bis 11. Juni im Moscone West Center in San Francisco stattfinden wird. Auf der fünftätigen Konferenz wird es erstmals Sessions zur Entwicklung für das iPad und Hands-on-Workshops zu iPhone OS 4 sowie Mac OS X Core Technology Labs geben.

Die angebotenen Sessions umfassen folgende Themenschwerpunkte:

  • Application Frameworks: Implementierung von lokalen und Push-Benachrichtungen; Überprüfung für zukünftigen Einsatz der eigenen App; besseres Verstehen der Programmierbasis; Neuheiten der iPhone OS 4-Basis; Tipps und Tricks in Cocoa-Code für Fortgeschrittene; Design von APIs für Cocoa und Cocoa Touch; Erweiterte Gestenerkennung; Integration von Werbung in iAd; Aufbau eines persönlichen, servergesteuerten Anwendungserlebnisses; Einsatz von Core Location in iPhone OS 4 und Integration der Kalender-Funktion im Event-Kit.
  • Internet & Web: Bereitstellung von Audio- und Video-Inhalten unter der Verwendung von Web-Standards; Optimierter Einsatz von den in Safari integrierten Entwickler-Werkzeugen; Verwendung von HTML5 basierten, lokalen Datenspeichern; Ergänzen von Touch- und Gesten-Erkennung auf Webseiten mit iPhone OS und das Kreieren von Infografiken mit Standard Web-Technologien.
  • Graphics & Media: Tuning & Optimierung von OpenGL ES; Schattierungen & erweitertes Rendering mit Open GL ES; Überblick von OpenGL ES für iPhone OS; Open GL für Mac OS X; Spiele-Design und Entwicklung für iPhone OS; Einführung in Game Center; Bereitstellung von Spiele für das Game Center; bestimmte Techniken für das Game Center; Core Animation im Einsatz; Feststellen der AV-Basis; Medienbearbeitung auf AV-Basis und Vorteile des HTTP-Livestreamings.
  • Developer Tools: Überblick der Entwicklerwerkzeuge; Entwicklung von Apps mit dem Interface Builder; Effektives Arbeiten mit Objective-C für iPhone OS; das Meistern von Core Data; Fortgeschrittene Techniken bei Objective-C sowie automatischer Speicherbereinigung; Erweiterte Leistungsanalyse mit Instruments; das Beherrschen von Xcode zur Entwicklung für das iPhone und der Einsatz von Multitasking bei iPhone OS.
  • Core OS: Netzwerkfähige Apps für iPhone OS, Core OS Networking; Entwickeln von sicheren Apps; Entwicklung von Apps, die mit iPhone OS-Zubehör zusammenspielen; I/O Kit Geräte-Treiber für Mac OS X und vereinfachtes Netzwerken durch den Einsatz von Bonjour.

Wie gewohnt werden auch dieses Jahr die Apple Design Awards ausgegeben. Neben fünf iPhone-Preisen wählt Cupertino dieses Jahr auch fünf iPad-Anwendungen für eine Ehrung aus. Auszeichnungen für Mac-Software wurden bislang nicht angekündigt.

Der Ticketpreis, dieses Jahr wohl ohne Ermäßigung, schlägt mit $1,599 US-Dollar (Apple Store-Link) zu Buche.

via apple.com/pr

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften