iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
1. Juni 2010 – 10:23 Uhr

[game] Crash Bandicoot Nitro Kart 2

App Store-Produzent Polarbit veröffentlicht den Fun-Racer Crash Bandicoot Nitro Kart 2 knappe 23 Monate nach dem ersten Teil. Unser ausführliches Review entstammt dem 22. Juli 2008.

Ebenfalls beeindruckend: Das Entwicklerstudio Polarbit schraubte bereits vor der App Store-Eröffnung Rennspiele für iPhones mit Jailbreak. Der 3D-Racer ‚Raging Thunder‘ verteilte sich über die inoffizielle ‚Installer‘-Plattform zur damaligen Zeit 700.000 Mal, wie uns der Entwickler Tommy Forslund im Interview verriet.

Zwei Jahre später findet sich Raging Thunder bereits in seiner zweiten Alliteration für das iPhone (3.99 €; App Store-Link) und das iPad (3.99 €; App Store-Link) im App Store. Dem Entwickler stärkt der zugkräftige Publisher Activision mittlerweile den Rücken.

DirektCrash*

Crash Bandicoot Nitro Kart 2 weiß mit flotter Optik, (acht) umfangreichen Rennmodi für zehn Charaktere auf zwölf Rundkursen zu überzeugen. Es darf auch Online gegeneinander angetreten werden. Touch- und Neigungssteuerung finden Unterstützung. Die gegnerische KI nervt zum Teil mit unfairem Item-Einsatz. Über kleinere Stolpersteine ist hinwegzusehen, die euch in den Weg rollen und die Karts ausbremsen.

Alles in allem ist Crash Bandicoot Nitro Kart 2 jedoch ein kurzweiliges, kunterbuntes und knuddeliges Rennspielvergnügen.

Crash Bandicoot Nitro Kart 2.jpg

-> App Store-Link

* Alle selbstproduzierten Videos gibt es ‘iPhone-kompatibel’ auch in unserem Podcast-Feed, den ihr beispielsweise über iTunes oder einem anderen Multimedia-Verwaltungsprogramm eurer Wahl abonnieren könnt.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften