iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
24. Juni 2010 – 17:32 Uhr

Erste FaceTime-Impressionen (+Video)

Die ersten FaceTime-(Geh-)Versuche fanden am heutigen Morgen unter amüsierter Beteiligung von @fscklog vom fscklog.com statt. Für weitere Impressionen stand mir @jollyjinx zur Seite.

facetime.jpg

Die Videotelefonie von Apple funktionierte in allen Anläufen relativ problemfrei. Die Wortwahl ‚relativ‘ entstammt der Tatsache, dass eingehende Anrufe während einer FaceTime-Sitzung, bei dessen Annahme, das Kameragespräch ohne Warnung abbrechen lassen. Das ist erst einmal ‚ungewohnt‘ und sollte in Zukunft zumindest mit einer Benachrichtigung versehen werden.

Das Videobild des Gesprächs lässt sich pausieren, wenn einer der Teilnehmer in den Homescreen wechselt. Über die Audio-Verbindung, die auch über das WiFi-Netz läuft, kann der Anruf fortgeführt werden.

Gespräche initiiert man beispielsweise über die Auswahl des Kontakteintrags im Adressbuch. Jeder Person ist ein FaceTime-Button zugeordnet. Da die Gespräche ausschließlich zwischen iPhone 4 und iPhone 4 geführt werden können, schlagen „FaceTime-Anrufe“ an Kontakte, die kein solches Gerät haben, fehl. So lassen sich alle Adressbucheinträge oder Rufnummern ohne vorherige Bestätigung oder Einwilligung anrufen.

Die Bedeutung, dass Apple jedem Kontakt einen eigenen FaceTime-Knopf zuordnet, unterstreicht die Signifikanz, die Apple (selbst) der neuen Technik zurechnet.

DirektFace*

Die Videoqualität ist über ein funktionierendes WiFi-Netz ausgesprochen gut. Entfernt man sich (nur kurz) aus dem WiFi-Radius wurde die Verbindung in keinem meiner Testläufe getrennt. Kehrt der Teilnehmer in den stärkeren WiFi-Umkreis zurück, läuft das Bild flüssig weiter.

In einem erweiterten Test stellten wir fest, dass FaceTime komplett ohne GSM auskommt. Bei einem Anruf aus dem Flugzeugmode zwischen zwei Geräten, die sich noch nie gesehen beziehungsweise angerufen hatten, funktioniert ein Verbindungsaufbau problemlos. Das könnte demnächst auch unter Einbeziehung eines zukünftigen iPod touches mit Kamera spannend werden.

Des Weiteren funktioniert das Umschalten zwischen vorderer und hinterer Kamera problemlos und verläuft in einer mehr als angenehmen Geschwindigkeit.

Das Gefühl, per Freisprecheinrichtung, einen Videoanruf zu führen, ist sehr ungewohnt. Ob sich dessen Nutzung, unter der Annahme einer weiten iPhone-4-Verbreitung, in der Praxis durchsetzt, bleibt abzuwarten.

* Alle selbstproduzierten Videos gibt es ‚iPhone-kompatibel‘ auch in unserem Podcast-Feed, den ihr beispielsweise über iTunes oder einem anderen Multimedia-Verwaltungsprogramm eurer Wahl abonnieren könnt.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften