iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
20. Juli 2010 – 22:45 Uhr

[update] Apples Geschäftszahlen Q3 2010

iPhone-Quartalszahlen1.jpg

Apple publiziert soeben die Geschäftszahlen für das dritte, fiskalische Quartal 2010, das am 26. Juni beendet wurde. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal legt das iPhone um 61-Prozent zu und verkaufte 8.4 Millionen Einheiten.

iPhone-Quartalszahlen2.jpg

Das iPad wird erstmals in den Geschäftszahlen vermerkt und konnte 3.27 Millionen Geräte seit seinem Start verkaufen.

„Es war ein phänomenales Quartal, welches unsere Erwartungen in allen Bereichen übertroffen hat, inklusive der erfolgreichsten Produkteinführung in der Firmengeschichte von Apple mit dem iPhone 4,“ sagt Steve Jobs, CEO von Apple. „iPad hat einen hervorragenden Start hingelegt, mehr Menschen als je zuvor kaufen sich Macs und wir werden noch weitere phantastische Produkte in diesem Jahr vorstellen.“

Der („höchste jemals erzielte“) Umsatz belief sich auf 15.7 Milliarden US-Dollar mit einem Nettogewinn von 3.25 Milliarden US-Dollar. Apple verkaufte außerdem 3.47 Millionen Macs (33-Prozent Wachstum gegenüber Q3/2010) und 9.41 Millionen iPods (8-Prozent Verlust gegenüber Q3/2010).

Die Telefonkonferenz zur Erläuterung der Zahlen wird gegen 23 Uhr erwartet und dieser Beitrag um spannende Details kontinuierlich ergänzt.

via Apple.com/pr

Update

  • 11.000 verfügbare iPad-Anwendungen / 225.000 iPhone-Apps
  • insgesamt 5 Milliarden App-Store-Downloads
  • Die kostenlosen ‚Cases‘ – bzw. die Rückerstattung, der dafür aufzuwendenen Kosten – belaufen sich voraussichtlich auf 175 Million US-Dollar
  • 80-Prozent der Fortune 100-Firmen und 60-Prozent der Fortune 500-Firmen springen auf den iPhone-Zug
  • 50-Prozent der Fortune 100-Firmen „deploying or testing“ das iPad
  • Nachfrage übertrifft Produktionskapazität: Apple verkaufte bislang rund 1 Million iPads pro Monat. Bei diesen Verkaufszahlen sind 9-10 Millionen verkaufte Geräte in 2010 möglich.
  • Auswirkungen vom „Antennen-Problem“? Tim Cook: „Let me be very clear: we are selling every unit we can make currently.“
  • Tim Cook: „Our guts tell us this market is very big and we believe that iPad is really defining the market.“

Neven Mrgan.jpg

  • Über 50-Prozent vom Apple-Umsatz wird mit iOS-Geräten gemacht. Das iPad übertrifft bereits in seinen ersten drei Monaten in puncto Umsatzanteile das gesamte iPod-Segment.
  • 1.4 Millionen iPhone 3GS – inklusive dem (neuen) 8 GB-Modell – befanden sich am Quartalsende noch im Bestand.
  • Über 50-Prozent der Umsätze hat Apple außerhalb der USA erzielt. Tim Cook: Cook: „It’s just that the international numbers are absolutely killer.“
shareprices.jpg

via Business Insider

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften