iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
17. Dezember 2010 – 17:25 Uhr

Yahoo! schickt Lesezeichendienst Del.icio.us in Rente? Und sich gleich mit?

iPhoneBlog.de_yahoo.jpg

Internetdienstleister Yahoo! scheint sich ernsthaft um die Abschaltung einiger seiner Serviceangebote wie AltaVista, Upcoming oder der Lesezeichenverwaltung Del.icio.us zu bemühen. Kein Frage: Die Zeiten der ehemals vielversprechenden Silicon-Valley-Klische sind (vorerst) passé. Trotzdem bleibt einer der traurigsten Aspekte, dass Yahoo! kein Wort gegenüber seinen Kunden verliert. Dem Wall Street Journal und TechCrunch liegen (anscheinend) entsprechende Bestätigungen über die Einstellung vor; gegenüber den 5.3 Millionen Kunden (Stand 2008) herrscht jedoch auch knapp 24 Stunden nach dem PR-Gau das kühle Schweigen.

iPhoneBlog.de_pinboard-2.jpg

Petitionen sind gestartet und die Erstellung von Datenbank-Backups sollten über die interne Export-Funktion kein Problem sein. Mitbewerber kümmern sich fleißig um den Import der möglicherweise bald vereinsamten Web-Verweise. Unter diversen Kontrahenten wie Historio.us, Diigo, Google Bookmarks oder Zootool habe ich mich persönlich für Pinboard.in entschieden. In den ersten Stunden taten dies ebenfalls über 9.000 Kunden, die aktuell eine Import-Warteschlange von acht Stunden produzierten.

iPhoneBlog.de_Pinboard-1.jpg

Der einmal zu entrichtende Startpreis orientiert sich am Kunden-Zulauf. Als John Gruber im Sommer 2009 über den Dienst schrieb, konnte man für $2.33 US-Dollar zugreifen. Nach seinem Beitrag schoss der Preis auf $4.33 US-Dollar. Ich habe am gestrigen Abend $6.98 US-Dollar gezahlt. Aktuell stehen $8.13 US-Dollar für die Einwahl auf dem Kassenzettel. Pinboard.in arbeitet neben seinen verschlagworteten Lesezeichen mit Twitter zusammen und archiviert die eigenen Tweets. Auch Instapaper oder ‚Read It Later‘-Artikel, die zum späteren Konsum vorgemerkt wurden, lassen sich verknüpfen.

iPhoneBlog.de_Pinboard.jpgiPhoneBlog.de_Delibar.jpg

Die spannende Frage betrifft (natürlich) die zur Verfügung gestellte API sowie die dadurch in Verantwortung gezogene Drittanbieter-Software, mit der man Links an Pinboard.in schickt. Neben einer persönlichen E-Mail-Adresse stehen (Mac-)Programme wie Pukka oder auch Delibar für eine ‚Ein-Klick‘-Archivierung bereit. ‚Delibar‚ besitzt außerdem eine durchaus empfehlenswerte iPhone-Anwendung (1.59 €; App Store-Link). Diese fand zwar erst kürzlich an dieser Stelle ihre Erwähnung, darf jedoch nach den aktuellen Ereignissen noch einmal hervorgehoben werden.

Dies sei hiermit getan.

Delibar for iPhone from Shinyfrog on Vimeo.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften