iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
25. Januar 2011 – 8:27 Uhr

EAs Dead Space erscheint im US-Store. DE-Veröffentlichung fraglich. (+ Video)

Mit zwei Screenshots kündigte sich zu Anfang diesen Jahres ‚Dead Space‚, ein potenzieller Hochkaräter aus dem Hause EA, an. Der erste Trailer begeisterte (mich) in der letzten Woche nicht. Das Spiel haut jedoch aus den Socken. Leider ist es zum Zeitpunkt dieses Artikels nicht im deutschen App Store erhältlich. Die hiesige EA-Presseabteilung besitzt derzeit keine weiterführenden Informationen…

iPhoneBlog.de_Dead.jpg

Mit Blick auf die Konsolen-Vorgänger und die US-Fassung (bereits mit deutschen Untertiteln), die diesem Bericht zugrunde liegt, verwundert das eigentlich nicht. Ich hätte ich es besser wissen sollen, als ich am gestrigen Montag den Titel in den neuseeländischen App Store habe einziehen sehen. Große Publisher scheren sich auch im App Store noch um Altersfreigaben. Der Science-Fiction-Shooter erhielt in seiner Konsolen-Version ein USK 18-Label. Die zweite Fassung erscheint leicht gekürzt Anfang Februar in Deutschland, nachdem das Bayerische Sozialministerium Einspruch gegen die USK-Freigabe ab 18 Jahren einlegte. Insgesamt begutachtete die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle Dead Space 2 (Affiliate-Links: PS3 / Xbox 360 / PC) insgesamt sechs (!) Mal.

Für die iOS-Umsetzung zeigt sich das australische IronMonkey Studio verantwortlich, das bereits die Sims 3 oder Need For Speed Undercover als Referenzen zu verzeichnen hat. Und auch die Dead Space-Adaption ist gelungen. Beängstigend gut gelungen. Nein, ernsthaft: Das Computerspiel-Genre Survival Horror beschreibt sich immer recht locker. Im Spiel selbst verkrampfen sich dann jedoch die Finger, Augenlider beginnen ängstlich zu zucken und der Herzschlag erklimmt ungesunde Tempobereiche. Natürlich nur bei guten Vertretern, so wie dieser Dead Space-Version.

DirektDead *

Als Sequel zur ursprünglichen Fassung schleicht ihr als Weltraum-Mechaniker Vandal durch stählerne Kosmos-Korridore um blutrünstigen Aliens zumindest ein Mindestmaß an Manieren beizubringen. Über die ersten Tutorial-Level lernt ihr den Umgang mit fliegenden Kettensägen-Blättern und Plasma-Knarren. Die furchteinflössende Atmosphäre setzt sich aus HD-Optik mit intelligent verwendeten Lichteffekten sowie beklemmendem Sound-Design zusammen. Nächtliche Patrouillen durch die blutverschmierten Stahltunnel der Weltraum-Kolonie ziehen euch ins Spiel wie die dunkle Schwerelosigkeit den Sauerstoff aus einem Raumschiff. Die Schussmunition ist begrenzt, was den schweißigen Fingern nicht entgegenwirkt. Spätestens wenn unser Hauptdarsteller von Halluzinationen überrannt wird, sitzt man aufrecht im Bett.

Das Dead Space-Debüt feiert heute bis auf Deutschland in fast in allen App-Store-Ländern seine Veröffentlichung – von Österreich bis in die USA. Es bleibt aufgrund der hohen Spiel-Qualität des Titels zu hoffen, dass sich der Einstand ‚lediglich‘ verschiebt. Mit Blick auf Bad Company 2 ($4.99; US-Link), das EA in der Vorweihnachtszeit in den App Store stellte und bis heute im DE-Store auf sich warten lässt, fällt meine Hoffnung dafür jedoch gering aus.

iPhoneblog_Dead-Space.jpeg

-> App Store US-Links (iPhone / iPad)

** Alle selbstproduzierten Videos gibt es neben der oben eingebundenen HD-Version auch ‘iPhone-kompatibel’ in unserem Podcast-Feed, den ihr beispielsweise über iTunes oder einem anderen Multimedia-Verwaltungsprogramm eurer Wahl abonnieren könnt.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv