iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
10. Februar 2011 – 17:49 Uhr

[KlimBim] Sensible Smartphone-Daten, Valentinstag-Verkauf, Anime Icon-Sets, Plaza-Ausstattung und Last.fm-Abo

DirektLost

Für den einen oder anderen immer wieder überraschend: Smartphones enthalten mehr private Daten, als sich das die meisten Benutzer vorstellen können. Von einer vollständigen Verschlüsselung des mobilen Systems sind wir noch weit entfernt.

Das Frauenhofer-Institut zeigt wie aus Angreiferperspektive mit vollem Dateizugriff (Jailbreak) bestimmte Datenbereiche (Wlan-Passwort oder VPN-Zugänge) zugänglich sind. Andere Daten (Kennwörter für E-Mail-Konten oder den Safari-Browser) ließen sich unter iOS 4 dagegen nicht bespitzeln.

Das iPhone ist im umfassenden IT-Kontext eine beliebte Beispiel-Hardware. Für Laptops oder andere Smartphones mit anderem Betriebssystem sieht der Zugriff mit Root-Rechten ähnlich verbesserungswürdig aus.


IPhoneBlog de Capcom

Valentinstag-Ausverkauf: Viele große Spiele-Publisher sind mit an Board – diesmal überraschenderweise ohne Dauer-Rabatthörnchen EA.

…ach, Stopp! Electronic Arts kloppt im US-Store gerade alles für 79-Cent raus…

Hierzulande vergünstigt und (!) erwähnenswert: Titel von Gameloft (App Store-Link), Capcom (App Store-Link) oder Namco Bandai (App Store-Link)

iPhone

iPad


IPhoneBlog de Anime1IPhoneBlog de Anime2IPhoneBlog de Anime3

Verdammt clever: Populäre Anime-Charaktere hinter Sets von Programm-Puzzle-Icons zu verstecken, und damit sammelwütigen Fans auf einen Schlag 16 Apps gleichzeitig zu verkaufen.


Intelity’s ICE Touch Premiers at The Plaza Hotel from Intelity on Vimeo.

Hotelwahl einmal anders: Das Plaza in New York legt auf jedes Zimmer ein iPad mit eigener Hotel-App. Angekündigt wurde dieses Vorhaben übrigens schon im Juni 2010.


IPhoneBlog de Lastfm1IPhoneBlog de Lastfm2

Musik-Service Last.fm stellt ab dem 15. Februar 2011 auf eine werbefreies Bezahl-Abomodell um. Auf dem iPhone war das Internetradio eines der ersten Musikangebote mit nativer App überhaupt. Zukünftig werden für den Streaming-Genuss am Mobilfunktelefon drei Euro pro Monat fällig.

Die Diskussion um Vor- und Nachteile dieser relativ simplen Neuausrichtung (sowie einer Abwägung der Mitbewerber MOG, Rdio, Rhapsody, Spotify oder Pandora), erstreckt sich in den Kommentaren des Last.fm-Blogbeitrags mittlerweile über 640 Meinungen.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften