iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
18. April 2011 – 20:06 Uhr

Motorola Xoom – in den Fängen eines Telefonvertrags

Nur um’s noch einmal offiziell kundzutun: Das Motorola Xoom ist, zumindest für Deutschland, ein typisches DOA-Produkt – ‚Dead On Arrival‚.

Wie WiFi-Variante stellt sich mit seinen 599 € – voraussichtlich Anfang Mai (Amazon-Link) – dabei noch als attraktivste Wahl auf. Zumindest dann, wenn man rund 50-Prozent der negativen durchwachsenen Testberichte ausblendet. Wer eine UMTS-Fassung möchte, findet diese innerhalb der ersten drei Monate ausschließlich bei der Deutschen Telekom. Ohne Mobilfunkvertrag kostet das 32 GB-(UMTS-)Gerät 699 €.

Ansonsten ist das erste Honeycomb-Tablet nur mit einer Vertragsbindung von 24 Monaten (!) erhältlich. Die Tarife kommen iPhone-Besitzern sicherlich bekannt vor. Nur diesmal gelten sie für ein Tablet. Und obwohl’s nicht fair ist: Dies sind die Gesamtpreise für eine zweijährige Xoom-Laufzeit von Complete S bis XL.

  • Complete Mobile S – 1280.87 €
  • Complete Mobile M – 1468.87 €
  • Complete Mobile L – 1666.87 €
  • Complete Mobile XL – 2548.99 €

(Die aufgeführten Preise beinhalten einen Rabatt von 10-Prozent für die ersten 12 Monate.)

Wie schon angedeutet: Ich findet diese Art von Hochrechnungen über die gesamte Vertragszeit eigentlich nicht gerecht. Bis auf das iPhone wurde dies in der Vergangenheit mit keinem anderen Telefon gemacht – lediglich Apples Schnatterstein musste sich immer als ‚über 1.000-Euro-Telefon‘ diskreditieren lassen.

Schuld war damals wie heute der Telefonvertrag, welcher auch hier das Tablet (!) (fest-)stecken lässt.

IPhoneBlog de Xoom 1

Immerhin beinhalten alle Complete-Verträge (andere Optionen wie ‚web’n’walk‚ kann man aufgrund des nur marginal subventionierten Hardwarepreises komplett vergessen) eine zweite Simkarte zur Nutzung in einem weiteren Gerät.

‚Mobile S + M‘ erfahren ab 300 MB-Datendurchsatz ihre Drosselung; Complete L + LX fallen ab 1 GB zurück auf 64 kbit/s Download und 16 kbit/s Upload.

DirektDJSkee

Die Hardware-Auslieferung beginnt am 30. April 2011.

Wenn die Exklusiv-Vermarktung nach drei Monaten endet, dürfte sich mindestens eine Handvoll weiterer Android-Tablets angekündigt haben. Das iPhone hat den vergangenen Exklusiv-Deal überlebt, weil es ein herausragendes Produkt war. Ein Tablet stösst dagegen in seinem noch jungen Lebenszyklus weiterhin an breiter Front auf Legitimationsfragen. Ein starres Vertrags-Mauerwerk erhöht nicht unbedingt die Käufer-Akzeptanz.

Wer nicht von Technik-Lust getrieben auf die WiFi-Version setzt, klammert sich mit klarem Verstand sicherlich nicht genau in diesen Tagen – in dem kein anderer Markt ähnlichen Nachrichtenstürmen ausgesetzt ist – an eine zweijährige Vertragslaufzeit.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften