iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
17. Mai 2011 – 14:19 Uhr

Condé Nast legt nach: Vier weitere ‚In-App‘-Abo-Magazine

IPhoneBlog de VanityFair

Mit Vanity Fair , Glamour, Golf Digest und Allure bekennen sich vier weitere Magazine des Condé-Nast-Verlags zu Apples neuem ‚In-App‘-Abomodell (iTunes-Link). In der vergangenen Woche startete das Verlagshaus sein $20-US-Dollar-Jahresangebot mit ‚The New Yorker‚. Die App führte daraufhin die US-Charts der umsatzstärksten Anwendungen an.

Bestehende Print-Abonnenten lesen digital gratis. Mit ihren Juni-Ausgaben sollen Self, GQ und Wired den Abo-Vorreitern folgen.

Stichwort Magazine: Während Condé Nast auf die (teuren) Software-Waffen von Adobe setzt um ihre Inhalte zu erstellen, bahnen sich immer mehr kostengünstigere Publishing-Tools den Weg. Das Laker-Framework zum „Erstellen von HTML5-basierten, touchoptimierten Magazinen“ hat sich Gerrit van Aaken Anfang Mai angeschaut.

-> Laker macht die Produktion von Magazin-Apps einfach

Weiterer Kandidat: Alligator Digital Magazines, die ebenfalls auf HTML 5 setzen, eine überschaubare Preisgestaltung bieten und drei Magazin-Demos im App Store ausstellen: Hoodgrown Magazine (kostenlos; App Store-Link), Alligator Magazine (kostenlos; App Store-Link) und Alligator Digital Magazines (kostenlos; App Store-Link).

DirektAlligator

(Danke, Matthias!)

Apropos Zeitschriften: ‚Die Infographic: The Death of Print‚ darf (ohne versteckte Ironie) in diesem Zusammenhang ihre Empfehlung erhalten. Klick!

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften