iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
26. Mai 2011 – 16:06 Uhr

7-Zoll-Probleme: Liebling, ich habe die Androids geschrumpft.

Seit April 2011 verkauft die Firma Dell in Deutschland sein 7-Zoll-Tablet ‚Streak 7‚. Das Gerät wurde mit Android 2.2 ausgeliefert und bekommt kein Update auf Android-Version 3.x. Die Meldung des Heise-Verlags am heutigen Morgen habe ich mir sowohl von der Redaktion als auch von Dell selbst noch einmal bestätigen lassen.

Als Grund führt der Bericht an, dass 7-Zoll-Tablets (generell?) nicht Googles Hardware-Voraussetzungen erfüllen. Eine offizielle Stellungnahme von Seiten des OS-Anbieters dazu fehlt. Andere Geräte in dieser Größe verweilen derzeit ebenfalls in einer unsicheren Grauzone. Das Acer Iconia A100 beispielsweise: Im Februar großspurig als Honeycomb-Tablet angepriesen, sollte ebenfalls dieser Tage an seine Startlinie schreiten. Mittelfristig lautet der Veröffentlichungstermin Mai bis Juni; jetzt soll ein Datum zwischen August und September gefunden werden.

Since Android 3.0 was specifically designed for 10-inch display, Acer has found that many applications are incompatible with its 7-inch device. Therefore, the company has decided to postpone the launch of the product, the sources said.

Falls diese DigiTimes-Meldung stimmt, lässt sich zumindest vermuten, dass Google dem taiwanischen Computerunternehmen noch nicht (oder erst kürzlich) seinen aktuellsten Betriebssystem-Code zur Verfügung gestellt hat.

If DigiTimes is correct, the news suggests that Acer may not yet have, or has only recently gained, access to Android 3.1 from Google. That’s a possibility. It causes me to wonder if Android 3.0—or 3.1 for that matter—is suited to a lower-resolution display. Google designed a completely new user interface specifically for large-screened devices, although there are some features that can help bring the operating system to smaller screens. The Fragments API, for example, arrived in Android 3.0 and allows apps to be independent of screen size or resolution.

Ohnehin soll Ice Cream Sandwich, ein ‚vereinheitlichender Android-Release‘ für Smartphones und Tablets, im Herbst über die Bühne gehen. Falls es sich derzeit also ’nur‘ um eine komische Übergangsphase handelt, dauert diese jedoch reichlich lange.

Zugutehalten muss man der Android-Chefetage jedoch, dass jede OS-Version unter 3.0 nie für ‚Tablets‘ bestimmt war. Nichtsdestotrotz ist es für die bisherige Käuferschaft extrem anstrengend, mit solch wankelmütigen Zukunftsaussichten umzugehen.

Vom Vertrauen in Update-Versprechen kann man daher aktuell nur abraten. Wer kauft mit dieser Unsicherheit im Rücken ernsthaft ein HTC Flyer? Wie sexy können Hardware-Komponenten sein, wenn das Betriebssystem mit angezogener Handbremse fährt?

IPhoneBlog de Honeycomb

Auf Nachfrage bei HTC erhielt ich folgende Aussage: „Momentan können wir Ihnen lediglich bestätigen, dass das Flyer auf eine neue Android-Version geupdatet wird“ – eine genauere OS-Spezifizierung oder ein dazugehöriger Zeitpunkt blieben ungenannt.

Aber nicht zu vergessen: Auch Apple tat sich extrem schwer, das iPad von Version 3.2 auf ein – mit dem iPhone gemeinsames – iOS 4.2 zu hieven. Ob Google einen klaren Schnitt bei (schon veröffentlichten) 7-Zoll-Geräten ansetzt oder ab ‚Ice Cream Sandwich‘ ein kompatible Updates anbietet, bleibt abzuwarten.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften