iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
16. März 2012 – 13:59 Uhr

‚Sparrow‘ tütet Emails neu ein

DirektSparrow

Nach den ersten 24 Stunden kann ich behaupten: der iPhone-Email-Client Sparrow (2.39 €; App Store-Link) funktioniert für mich. Dies ist hauptsächlich der Optik geschuldet, die für eine meiner täglichen Hauptbeschäftigungen (unterwegs), Abwechslung bietet.

Es ist bemerkenswert, wie viel Aufsehen eine Alternative zu Apples Standard-Mail-Programm erzeugt. The Verge spendiert der 9-Megabyte-Anwendung ein ‚Monster-Review‚ plus Making-Of. Im App Store hagelt es, ausgenommen der Push-Kritik, überwiegend positive Kommentare.

Ganz so überraschend ist das nicht: Nachdem MailWrangler im Jahr 2008 eine Apple-Absage aufgrund von „doppelter Funktionalität“ erhielt, blieben ernstzunehmende iOS-Projekte aus – zumindest erinnere ich mich an keine Anwendung, die mehrere Mail-Konten anzapft und dabei visuell entzückt. Apples Email-Maschine ist immer noch funktional, optisch seit seiner ersten Version allerdings unverändert.

Komplettes iOS-Hausrecht bleibt selbstverständlich auch Sparrow vorenthalten. So kann es beispielsweise nicht die bereits hinterlegten Mail-Accounts aus den Einstellungen abfragen und fühlt sich ebenfalls nicht angesprochen, wenn man eine Kontakt-Adresse in Safari anklickt. Das Thema ‚fehlender Push‚ hatte ich bereits erwähnt; an Alternativen mangelt es dafür trotzdem nicht.

Was mich beeindruckt: Für läppische 2.39 € kann man eine Tätigkeit, mit der zumindest ich mehrere Stunden meines Tages zubringe, in ein neues Gewand hüllen. Die Facebook ähnliche UI sieht nicht nur anders aus sondern motiviert auch zu anderen Arbeitsabläufen im Posteingang. Das wirkt frisch und sollte ausprobiert werden.

  • Was nutzt du um es Pushtauglich zu machen wenn man Fragen darf?

    • Ich tippe Boxcar

      • Nope. Ich benutze einen MacMini mit Prowl/Growl.

      • Martin Boes

        Kannst du mir kurz erklären wie ich das machen muss damit es funktioniert.

        MfG
        Martin

  • Ist das Threading wirklich so gut wie es auf TheVerge steht?

    Ich kommentier ja viel da interessiert mich das doch sehr.

    • Ich finde es gut, ja. Man muss allerdings sein ‚Muscle memory‘ umstellen.

       

  • Steffen Förster

    Gibt es eigentlich ein Programm mit dem ich besser Adresse verwalten kann? Gruppen/Gruppen-Mail/ Leute auch verschiedenen Gruppen. Export/Import.

    Brauche das für die Verwaltung meiner Mitglieder in einer Sportverein.

    Danke

  • #iphone #Sparrow Pushmail ist mir nicht so wichtig, kann man denn das icloud me-Konto abrufen?

  • Ich weiss nicht, aber zählt es zu gutem Journalismus jeden App-Preis als läppisch, günstig, billig anzupreisen? Kann doch jeder selbst entscheiden… Fällt mir häufiger auf, dass Du immer wieder schreibst wie „wenig eine App“ doch kostet! Ich würde eine Preisnennung erwarten und nicht den Hinweis, dass es so billig ist, dass man schon kaufen muss! Eben Werbung vs. Journalismus!

    • Ach, bitte. Preisnennung: 2.39 € – so wie’s im Text steht. Meine Meinung, die auch in jedem Text steht: preiswert.

      • Thomas W. Stüllein

        Sorry aber teuer ist das nun wirklich nicht !

        Thomas Stüllein

      • Thomas Weber

        Wie Stüllein es schon schreibt, teuer ist es wirklich nicht !

    • Jo

      Man wird doch in Blogposts noch seine Meinung kundtun dürfen. In welchem Ausmaß man dies tut ist die Entscheidung des Bloggers. Man muss ja nicht jede Meinung zu eigen machen ;)

  • für mich DIE frage: gibts sowas wie einen button „alle markieren“ oder „alle löschen“? beim eingebauten mail ist das nämlich supermühsam alle einzeln anzutippen und zu löschen.

    • rz70

      da hänge ich mich mal ran. Das Mail auf iOS das nicht kann ich eigentlich peinlich. 

      • Sccssf

        Ist doch einfach!

        Bearbeiten sagen und dann markieren und dann löschen. Muss mal also nicht einzeln machen.

      • rz70

        Häh? Dir ist schon klar was „alles markieren“ heißt? Wenn ich nach dem WE meinen zweiten Firmenaccount den ich nur überwache auf den iPhone öffne, dann muss ich dort 50-80 E-Mails löschen. Viel Spaß mit „markieren“.
        Es wäre also schön wenn einer mal sagen kann ob Sparrow das kann.

  • Bigpaddi

    @Alex: Und wo „schickst“ du deine Apple Mail App. hin? (verschieben/verstecken)

  • Marco

     Hallo,
    ich kann leider mein me.com Konto nicht hinzufügen, weil Sparrow seit gestern immer sagt, dass die Zugangsdaten falsch sind. (Sind sie aber nicht.)
    Hat noch jemand dieses Problem oder noch besser einen Tipp wie ich das Problem lösen könnte?

  • Zack

    Also ist der Grundtenor der, dass Sparrow für 2.39 € (3 CHF) ein neues Gewand hat und sonst eigentlich keine signifikanten Vorteile gegenüber der Standard iOS App Mail bieten … interessant. Finde ich ein wenig viel dafür, dass es doch viele Nachteile bietet. Sicherlich ist die Mail- App von Apple auch nicht das Gelbe vom Ei und es fehlen meiner Meinung nach viele Features – angefangen bei der „Markier“ – Funktion (Wo sind die verschiedenen Farben für die Markierungen, die man ja bei der OS X App Mail ja hat?) 

  • cbrueggenolte

    Ich finde es ja irgendwie amüsant wie er die google+ Mail archiviert und den Rest stehen lässt.

    Aber solange kein s/MIME unterstützt wird, wird das nichts mit sparrow.

  • Irrtum vorbehalten

    Sind eigentlich schon jemanden die neuen Ordner-Symbole in der Apple Mail.app unter iOS 5.1 aufgefallen? Sind nicht mehr blau. Der neue Look für Mountain Lion?

  • Habe heute mal Sparrow ausprobiert (jaa nur weil es 79cent gekostet hat) und ich bin schockiert.
    Ich habe noch nen altes GMX freemail Konto und da müsste man für Imap zahlen, daher wollte ich schon zu gmail weiterleiten usw.
    Sparrow macht da aber ganz groß Magic und so fühlt es sich auf dem iPhone an, als wäre es IMAP:
    -am iPhone gelesene Mails werden auch online als gelesen angezeigt.
    -ich kann am iPhone Ordner erstellen und Mails verschieben und er übernimmt das auf dem Server von GMX
    -in den Spamverdacht Ordner bei GMX schauen
    -…

    Ich habe sowas noch nicht gesehen und bin daher irgendwie begeistert…
    Einziges Problem. Bei einem IMAP Konto kann ich die Gesendet, Papierkorb… Standardordner noch selber belegen, bei einem POP Konto leider nicht – Sparrow ignoriert die Standardordner und erstellt einige… naja im Prinzip nicht schlimm.
    OMG ist das cool :D

  • Pingback: Start-up-Shopping: Google und Facebook kaufen iOS-Studios – iPhoneBlog.de()

  • Pingback: Mailbox, oder wie ich lernte, den Hype zu lieben – iPhoneBlog.de()

Social

Abonnement

iPhoneBlog präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt, ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt oder meinen Flattr-Button drückt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften