iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
27. Mai 2012 – 12:01 Uhr

Wie funktioniert eigentlich ein Accelerometer?

DirektAccelerometer

Das iPhone hat Neigungs- und Beschleunigungssensoren in Smartphones populär gemacht. Den Hardware-Fortschritt bei diesen Telefon-‚Fühlern‘ in den letzten fünf Jahren mag ich nicht beurteilen; die Software-Sprünge imponieren.

Raging Thunder, vom Team das heute Reckless Racing 2 verkauft, war eines der ersten Jailbreak-3D-Rennspiele mit Kippsteuerung. Es folgten App-Store-‚Highlights‘ wie Aqua Forest und „100+ iPhone Games That Use the Accelerometer„. Ende 2008 freut man sich (ernsthaft!) über Urbanspoon, eine digitales Glücksrad, das über eine Schüttelgeste Restaurant-Empfehlungen ausspuckte. Aber auch Software wie Instapaper Pro, die wir noch heute nutzen, wagte erste ‚Tilt-Scrolling‘-Versuche mit Hilfe der Sensoren.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften