iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
27. Juni 2012 – 6:04 Uhr

‚GeoTagr‘ merkt sich Ortsdaten

IPhoneBlog de GeoTagr

GeoTagr (3.99 €; universal; App Store-Link) trägt ein grausames iOS-Icon, verortet jedoch Bilder und Wegstrecken über aufgezeichnete GPS-Koordinaten zuverlässig. Die Universal-App speichert a) eine GPX-Datei, die sich beispielsweise in Google Earth werfen lässt und jubelt b) Fotos aus einer gewöhnlichen Schnappschusskamera die Information über deren Aufnahmeort unter.

Die Bedienung ist kinderleicht: Zuerst gleicht man die Uhrzeit zwischen iOS-Software und Fotoapparat ab. Anschließend drückt man den roten ‚Record‘-Knopf und wählt zwischen drei Genauigkeitsstufen, die im direkten Kompromiss mit der iPhone-Akkulaufzeit stehen. Ist die ‚Point-and-Shoot‘-Tour abgeschlossen, kopiert man seine Fotos von der Speicherkarte in einen (Dropbox-)Ordner und greift darauf mit GeoTagr zu. Die App schreibt diesen Bildern ihre zuvor aufgesammelten Geo-Infos zu. In iPhoto, Aperture und Co. lässt sich anschließend der Fotoband auf einer Landkarte anschauen.

In meinem Setup kümmert sich eine Eye-Fi-Karte (Affiliate-Link) um die Geo-Metadaten der S95. GeoTagr arbeitet (bei Bedarf) jedoch wesentlich präziser und liefert obendrein noch das Track Log der abgefahrenen Route.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften