iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
28. Juni 2012 – 20:36 Uhr

Epic Games verdient ‚Infinity‘-Millionen

20120628-203125.jpg

Sweeney revealed that „The most profitable game we’ve ever made, in terms of man years invested versus revenue, is actually Infinity Blade. It’s more profitable than Gears of War.“

Interessant, aber nicht überraschend: In Gears of War stecken (weitaus) mehr Arbeitsstunden. Infinity Blade partizipierte außerdem nicht unerheblich an der Blockbuster-Vermarktung. Ohne die Kosten der iOS-Entwicklung zu kennen, hinkt der Profit-Vergleich ohnehin.

Die eigentliche Nachricht dieser Meldung lautet daher: Mit einem 5-Euro-Titel lassen sich 30+ Millionen Dollar in einem Jahr verdienen. Wenn man sich dem Talk von Tim Sweeney, CEO von Epic, komplett widmet, darf man allerdings Bedenken um die Ausrichtung großer Publisher äußern. Mehr Remakes, mehr vom Gleichen und mehr Free-to-play.

Das sind auch Gründe warum aktuell die beste Zeit für Indie-Studios ist, die in den vergangenen Jahren nie einen Deal mit Nintendo oder Microsoft bekamen und als (PC-)Shareware-Download kein Geld verdienten.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften