iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
20. Juli 2012 – 14:11 Uhr

FaceTime über UMTS: das sagen T-Mobile, Vodafone, O2 und E-Plus

IPhoneBlog de FaceTime UMTS

Ich habe vier deutsche Mobilfunkanbieter gefragt ob sie Apples Videotelefonie FaceTime, das mit iOS 6 erstmals offiziell auch über UMTS funkt(-ioniert), gratis anbieten oder (auf bestimmte Tarife) einschränken.

Eine Fußnote auf Apple.com/ios6 verrät, dass FaceTime über UMTS ein iPhone 4S oder ein iPad der dritten Generation voraussetzt und Apple den Telefon-Gesellschaften die technische Möglichkeit einräumt, dafür eine bezahlte Zusatzoption anzubieten.

AT&T-Chef Randall Stephenson zeigte sich auf Rückfrage in dieser Woche zurückhaltend: “it’s too early to talk about pricing”. T-Mobile, Vodafone, O2 und E-Plus schließen sich zum jetzigen Zeitpunkt mehr oder weniger an.

Vodafone

[…] alle Tarife von Vodafone, die VoIP und Tethering zulassen, bieten Kunden auch die Möglichkeit, Facetime zu nutzen.

Aktuell also ab einem ‚SuperFlat Internet Plus‚-Tarif (und höher), der für Neukunden bei monatlich 44.95 Euro startet. ‚SuperFlat Internet Wochenende & SMS‚ und ‚Vodafone Allnet 100 Internet Spezial‚ (jeweils 19.95 Euro) schließen Voice-over-IP, Tethering und Peer-to-Peer explizit aus. Ein bezahltes Paket für ‚Internet-Dienste‚ lässt sich separat dazubuchen.

E-Plus

[…] wir werden „FaceTime“ nicht blockieren und auch nicht mit einer Option bepreisen. Wenn der Kunde diesen Dienst nutzen möchte, dann kann er dies tun. Eine weitere Voraussetzung ist natürlich, dass Apple diesen Dienst für alle Carrier freischaltet.

Eine klare Ansage.

T-Mobile

[…] derzeit können wir noch nichts konkretes zu FaceTime sagen, da wir leider noch nicht genau wissen, wie der Apple Dienst technisch aussieht.

Die Telekom bietet in ihrer Tariflinie Complete Mobil die Möglichkeit der Internet-Telefonie. Diese ist in den Tarifen Complete Mobil L und XL bereits enthalten und kann in den Tarifen Complete Mobil S und M zugebucht werden.

Complete Mobil L‚ beginnt bei 44.95 Euro. Die Extra-Option für kleinere Tarife kostet 9.95 Euro pro Monat.

O2

Facetime nutzt den SIP-Standard. Es funktioniert also als VoIP mit Bild. In unseren aktuellen Tarifen fürs iPhone ist das erst ab o2 Blue L über das Mobilfunknetz möglich. Sie fragen aber nach iOS 6 und unserer Tarifgestaltung ab Herbst.

Dazu kann ich leider nur sagen, dass es noch zu früh für diese Frage ist. iOS 6 muss erst offiziell veröffentlicht werden […]. Wir halten uns noch alle Optionen offen.

Blue L‚ kostet 53.99 Euro. Für die günstigeren Vertragstarife existiert ein ‚Surf Upgrade‚, das monatlich 9.99 Euro verlangt und damit die bisherigen VoIP-Dienste zulässt.

Noch drei kurze Schlussbemerkungen zu diesem Beitrag, der nicht wertend zu verstehen ist sondern lediglich den Status quo im Vorfeld der iOS-6-Veröffentlichung abbildet.

a) Fehlt eine entsprechende VoIP-Tarif-Option, drosseln einige Anbieter die Verbindungsqualität. b) Ein iPad, das über einen persönlichen Hotspot eines iPhones angebunden ist (oder umgekehrt), nutzt schon jetzt FaceTime über die Mobilfunkleitung. c) Die FaceTime-Gesprächsminute ‚kostet‘ (grob überschlagen) zwischen zwei und drei Megabyte an Verbindungsdaten.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften