iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
17. Januar 2013 – 11:45 Uhr

Bankgeschäfte unter iOS und OS X mit OutBank 2

iOutbank trägt eine Mitverantwortung, dass sich Bankgeschäfte im Jahr 2013 weniger grausam anfühlen. Outbank 2 (1.79 €; universal; App-Store-Link) poltert weiter durch den Banking-Dschungel, der immer noch gespickt ist mit schlechten Webseiten und überteuerter Desktop-Software.

Das bezahlte Update trifft als komplett neue App ein. Obwohl die Anzahl der Neuerungen überschaubar ausfällt, verteidigt die deutsche Finanzanwendung auch mit dieser Aktualisierung seine langjährigen ‚Go-To‘-Tradition.

IPhoneBlog de OutBank 2

Die Migration des Datenbestands aus dem installierten iOutbank Pro in die neue Version klappte reibungslos. Die anschließende iCloud-Aktivierung, um seine Kassenbücher, Bankkonten oder gelesenen Buchungen im iOS- und Desktop-Sync zu halten, kam ebenso ohne Probleme aus – die letzten Updates sollten jedoch zuvor eingespielt sein und Hinweistafeln gelesen werden.

OutBank 2 ist von Beginn an eine Universal-App, die durch einen UI-Kahlschlag wieder auf die Höhe der Zeit rutscht. So gewinnt die Software an Ordnung und gleichzeitig mehr Übersichtlichkeit, in einem ansonsten verwachsenen Chaos-System aus unterschiedlichen (TAN-)Standards und Kreditkartentypen.

Ich benutze OutBank seit Jahr und Tag für zwei (sehr einfache) Aufgaben: a) die Abfrage meines Kontostands (gleichzeitig von mehreren Accounts) und b) die Desktop-Version (8.99 €; MAS-Link) um alle ein- und ausgehenden Zahlungen des vergangenen Monats für die Buchhaltung als PDF zu exportieren. Es klingt banal, aber keine meiner (Online-)Banken schafft mir vergleichbare Möglichkeiten, die auch nur ansatzweise dem Komfort von OutBank entsprechen.

Mit den heutigen Updates verbessern sich diese (und andere) Funktionen (AirPrint-Option als In-App-Kauf, Fullscreen-Auswertung am iPad, Kontaktverwaltung inklusive Favoriten, Umsatz-Filter, etc.) abermals, weshalb die Entscheidung zum bezahlten iOS-Upgrade (die Mac-Aktualisierung ist kostenlos) nicht schwierig ausfällt.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften