iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
10. April 2013 – 8:11 Uhr

‚Status Board‘ – du bringst die Daten, wir das Display

Seit heute wissen wir, warum sich Panic, das Team hinter Apps wie Transmit (29.99 €; MAS-Link) oder (Diet) Coda, mit dem neuen Digital-AV-Adapter (und den verschiedenen iPad-Auflösungen) so intensiv beschäftigte und dabei einen kleinen ARM-Chip im Lightning-Kabel entdeckte. Status Board (8.99 €; App-Store-Link) heißt die auffrisierte iPad-App, die Tabellen, Graphen, Statistiken und andere (Live-)Datenquellen auf einem Terminal-Bildschirm zusammenbringt – eine schicke Technik-Spielerei für (Media-)Agenturen oder ein informatives ‚Status quo‘-Fenster im Foyer kleiner Software-Teams.

Und genau so entstand die Idee. 25 Tage vor dem allerersten iPad-Release schraubte sich das Portland-Studio ein solches 46-Zoll-Display in die eigenen Hallen. Drei Jahre später lässt sich für 9 Euro (plus 9 Euro für die Videoausgabe auf ein externes Display) ein davon inspiriertes Softwarepaket im App Store kaufen.

IPhoneBlog de Status Board

Die Idee ist natürlich nicht neu (Stichwort: Geckoboard, Ducksboard, etc.), aber die iOS-Umsetzung erklimmt aus Design- und Setup-Sicht das gewohnt anspruchsvolle Niveau. Die Module, für Twitter-Streams, Kalender und E-Mails, lassen sich mit einer simplen Geste aufs Raster ziehen und dort anpassen. Selbst erzeugte Datensätze im CSV-, HTML- oder JSON-Format wirft man beispielsweise auf die Dropbox und zieht anschließend eine Verknüpfung in die App. Kurze Tutorials bietet Panic dafür hier an.

Die Widget-Idee zur Präsentation von persönlichen Daten ist nett – ich lasse beispielsweise einen Zähler laufen wie viele neue Posts es täglich aufs Blog schaffen. ‚Status Board‚ glänzt jedoch bei der Darstellung von Firmendaten – angefangen bei Urlaubskalendern, über Status-Updates zu laufenden Projekten bis zum Live-Ticker über (Download-)Verkäufe. Es ist schwer vorstellbar, dass man als App-Store-Entwickler seine iTunes-Statistiken nicht auf einem solchen Display sehen möchte.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften