iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
19. April 2013 – 15:41 Uhr

Fair: Siri-Sprachbefehle besitzen auf Apples Servern ein festes Verfallsdatum

IPhoneBlog de Siri Sprachassistent

Offizielle Apple-Statements sind selten. Über die Datenschutzrichtlinien betreffend der Siri-Sprachaufzeichnungen, die Cupertino mit jeder einzelnen Anfrage auf den eigenen Servern entgegennimmt, existiert seit heute eine solche offizielle Aussage.

Robert McMillan ließ sich von Apples Tracy Muller bestätigen, dass die analysierten Audio-Clips nicht im Zusammenhang mit der persönlichen Apple-ID oder einer individuellen E-Mail-Adresse stehen. Die Zuordnung erfolgt über eine Zufallszahl. Der anonymisierte Datensatz lässt sich „augenblicklich“ löschen wenn der iOS-Nutzer in den Einstellungen Siri deaktiviert.

Ansonsten gilt eine Vorhaltezeit von sechs Monaten. Danach trennt Apple die Daten von seinem ihm zugewiesenen Schlüssel und hebt für maximal 18 weitere Monate die Sprachdateien zum Zweck von Produktverbesserungen auf.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften