iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
26. April 2013 – 14:02 Uhr

Sunstroke 1.4

Fever hat meine RSS-Gewohnheiten verändert. Da das Webinterface mir nicht zusagt, und es derzeit an empfehlenswerten Mac-Apps mangelt (Go, Reeder!), konsumiere ich alle meine Feeds auf dem iPhone. Das ist nicht nur eine willkommene Abwechslung vom Desktop-Bildschirm (Bitte bringen Sie ihren Sitz in eine entspannte Position!) sondern in meiner jetzt einmonatigen Erfahrung auch erheblich schneller. Mit Sunstroke fliegt man durch lange Listen und wischt sich bequem in Beiträge hinein (und wieder zurück in die Übersicht).

Meine Feeds sind in zehn Ordner sortiert, die ich je nach Zeit (und Lust) durchwühle. Ausschlaggebend ist dafür insbesondere wie viele neue Beiträge sich angesammelt haben wenn ich mein Recherche-Verzeichnis mal für ein paar Stunden vernachlässige. Dann ist nicht nur meine eigene Unterteilung in arbeitsrelevante und interessenbasierte Themen wichtig sondern auch deren Darstellungsform. Sunstroke unterteilt Posts pro Feed oder sortiert die Beiträge nach Datum. Die Intelligenz der Features 'Hot' oder 'Sparks' nutze ich nie – an einem gewöhnlichen Arbeitstag überfliege ich ohnehin alle Überschriften. Sunstroke besitzt die komfortable Methode, Artikel automatisch als gelesen zu markieren wenn man nur daran vorbeiscrollt.

IPhoneBlog de Sunstroke Fever iPad Mini

Seit einer Woche spiele ich jetzt schon mit Version 1.4, die Apple in den gestrigen Abendstunden freigab. Die mit Abstand größte (und am häufigsten nachgefragte) Änderung: Sunstroke (4.49 €; universal; App-Store-Link) passt sich dem iPad-Bildschirm an. Obwohl Anthony Drendel, der App-Entwickler, nicht müde wird zu betonen das es sich nicht um ein vollständiges Re-Design handelt, funktioniert das angepasste iPhone-Layout bereits hervorragend auf beiden iPad-Größen.

Da Fever eine Server-Installation ist, steht der tatsächliche Lesestand (die Wahrheit wenn man so will), auf einer Hosting-Plattform1 so das der Wechsel zwischen den unterschiedlichen Instanzen, die ihn abfragen, reibungslos verläuft. Genau deshalb ist es auch egal ob ich für die letzten News aus meinem RSS-Katalog zum iPad oder iPhone greife.

Der Universal-Release von Sunstroke ist eine bedeutende Kilometermarke für Fever als RSS-Software – unerheblich ob man lange Reportagen schmökert oder kurze Nachrichtenschnipsel in sein Kurzzeitgedächtnis spült. Je nach Thema und Gewohnheit passt der kleine oder große iOS-Bildschirmgröße besser – wichtig war zuerst einmal die generelle Möglichkeit für beide Optionen2.


  1. Uberspace.de wird immer wieder empfohlen – auch im Zusammenhang mit Fever (1/2). Meine Rückfrage bei den Betreibern nach Kompatibilität wurde sehr schnell und freundlich bejaht.
  2. Am gestrigen Donnerstag erschien außerdem Ashes for Fever° (5.49 €; universal; App-Store-Link) von James Finley, das ebenfalls eine interessanten Ersteindruck hinterließ (mehr dazu in ein paar Tagen).

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften