iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
12. Dezember 2013 – 10:01 Uhr

Trends für 2014: Apples iBeacons

You step inside Walmart and your shopping list is transformed into a personalized map, showing you the deals that’ll appeal to you most. You pause in front of a concert poster on the street, pull out your phone, and you’re greeted with an option to buy tickets with a single tap. You go to your local watering hole, have a round of drinks, and just leave, having paid—and tipped!—with Uber-like ease. Welcome to the world of iBeacon.

Kyle VanHemert | Wired.com

Man muss NFC nicht für tot erklären um das Potenzial von Apples iBeacons zu demonstrieren – für Publisher, die Navigation innerhalb von Gebäuden und Sportstadien oder in RetailShops.

Neben dem oben verlinkten ‚4 Reasons Why Apple’s iBeacon Is About to Disrupt Interaction Design‚ findet sich auch bei Steve Cheney, der vorgestern bekannt gab ins Team von Estimote zu wechseln, eine lesenswerte Feature-Übersicht.

DirektEstimote

  • Klar finden die Firmen das toll, wenn ich mit einer Shoppingliste in den Laden gehe und eigentlich nur fünf Teile kaufen will, schlägt mir mein Schlaufon vor ich könnte noch Produkt x und y kaufen weil die im Angebot sind. D.h. es wird was gekauft was man eigentlich nicht brauchte. $$$ Zeichen in den Augen der Geschäftsführer.
    Erinnert mich stark an die Welt von Minority Report, fehlen nur noch die Großbildschirme in der Shopping Mall.

    • ge

      Menschen kaufen Dinge, die sie eigentlich nicht brauchen? Du nimmst uns auf den Arm, oder?

      • Das ist das IKEA Prinzip, eigentlich wollte man nur nen Teppich kaufen, an der Kasse sind dann zusätzlich lauter Klimbim Teile im Wagen.

      • ge

        Darauf ein fröhliches Loriot-Zitat: „Ach was!“

  • jo

    sieht ziemlich unschön aus, wie die alle mit ihren Handys durch die Läden wandern. Ist ja jetzt schon schlimm genug. FInds dann doch auch mal ganz nett das Handy kurz in der Tasche zu lassen

  • Marco

    das kommt so sicher wie die smarten Kühlschränke …

  • NFC ist sicher nicht tot, nur der nie wirklich vorhandene Standard ist tot. Apple setzt einfach auf gängige Technologie – Bluetooth. Und Bluetooth 4.0 ist seit dem 4S dabei.

  • Christian

    Ich bin auch davon überzeugt, dass iBeacons ein großes Thema wird. Nicht nur um Consumer bereich, sondern auch innerhalb von Firmen wo lokationsbasiert Aufträge an Mitarbeiter verteilt werden. Z.B. innerhalb von großen Lägern : Wenn Mitarbeiter A in der Nähe von iBeacon XY ist und dort ein Paket aus einerm Regal zu entnehmen ist…

  • Erinnert mich an den Cubed Podcast wo sie über Deals gelacht haben die man angeboten bekommt, wenn man an einem Starbucks vorbei läuft… nutzt auch kein Mensch…

  • Mal völlig off Topic: Kleid mit Stiefel und Jacke war schon immer ein No Go, das man das in einem „Trend“-Werbeclip der Schauspielerin anzieht o.O

  • Pingback: Trends für 2014: Apples iBeacons – 12dec | iBeacons()

  • Pingback: Trends für 2014: Apples iBeacons | iBeacons()

  • Pingback: Mit iBeacons am Gepäckband seine Koffer orten – iPhoneBlog.de()

Social

Abonnement

iPhoneBlog präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt, ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt oder meinen Flattr-Button drückt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften