iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
7. August 2014 – 1:13 Uhr

Whac-A-Mole mit Regeln: Rules!

Entwickler Marcel-André Casasola Merkle und Publisher TheCodingMonkeys verloren sich ein Jahr lang in Details. Und genau deshalb entwickelte sich Rules! (1.79 €; App-Store-Link) von einer netten Idee zu einem anspruchsvollen Zeitvertreib.

Das aufbauende Regelwerk (im Stil von ‚Ich packe meinen Koffer‘), bei dem ihr niedliche Einhörner, Roboter und Eichhörnchen in einer vorgegebenen Reihenfolge vom Spielfeld zappt, schleudert euch mit unerwarteten Regel-Rhythmus-Störungen konstant aus der Bahn. Bereits die Animationen der possierlichen Kreaturen, die beim Antippen zerbröseln, machen meine Augen süchtig. Süchtig nach mehr bröselnden Einhörnern, Robotern und Eichhörnchen – Charaktere mit Franchise-Potenzial (dessen Entstehung in der Mini-Doku ‚Monkey Business‘ festgehalten ist).

IPhoneBlog de Rules

Zugegeben: Ich bin echt schlecht in Rules. Der Zeitdruck, die Regel-Reihenfolge und das Memory-ähnliche Auffinden der Figuren fällt mir in dieser Kombination schwer – sehr schwer. Daher finde ich es doppelt beeindruckend, dass der Indie-Titel mir immer wieder erfolgreich eine neue Partie aufschwatzt. „Du weißt, es geht besser, und du scheiterst nur an dir selbst“. Dieses Spiel auf dem iPhone-Homescreen – ein kostenloses iPad-Update folgt – kitzelt an der ‚Eine-Runde-geht-noch‘-Versuchung, die kleine Mittagspausen frisst und lange Samstagabende füllt. Allerdings ohne Mehrspieler-Duelle. Soziale Bestenlisten-Vergleiche erfolgen nur über die GameCenter-Charts.

Rules! folgt einem simplen aber mächtigen Spielkonzept im zeitlosen Papierschnitt-Design. Es ist das ‚Spiel der Woche‘, in dem man sich für mehrere Wochen verliert.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften