iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
23. November 2014 – 12:45 Uhr

Ein Gratis-Jahr ‚Freedome VPN‘ von F-Secure

IPhoneBlog de Freedom VPN

Der offizielle Werbecode, K4KC4M, im Wert von 27 Euro ist direkt innerhalb der iOS-App (kostenlos; universal; App-Store-Link) einzulösen.

Ich war erst in der letzten Woche auf einem Pressegespräch bei F-Secure hier in Helsinki. Dabei konnte ich beispielsweise die Frage stellen, warum das benötigte iOS-Profil als ‚Nicht signiert‘ angezeigt wird. Die kurze Antwort lautet: Es ist ein Fehler in iOS 8 (den Apple bereits eingeräumt hat und an einer Lösung arbeitet). F-Secure hat nach eigener Aussage bereits acht Bug-Reports in Bezug auf den VPN-Service unter iOS mit erfolgreicher Bearbeitung vorgelegt.

Zwei legitime Gründe, warum man in Erwägung ziehen kann F-Secure seinen (gesamten!) Traffic anzuvertrauen: Die Firma ist kein (unerfahrenes) Start-up und verdient (bislang) ihr Geld nicht vornehmlich mit dem VPN-Service. Ich habe ebenfalls gefragt ob das Jahresabo, das offiziell 27 Euro kostet, die finanziellen Aufwendungen zur Bereitstellung des Tunnels für die bislang eine Million Kunden deckt. Kurze Antwort: Ja, als Mischkalkulation.

Apropos Nutzer: Freedome ermöglicht es IP-Adressen aus 13 unterschiedlichen Ländern zu beziehen. Derzeit muss man für den Ländersprung jeweils das Profil neu abnicken. Es ist jedoch ein Multi-Länder-Profil in Arbeit, das dies in Zukunft nicht mehr erfordert.

F-Secure verlangt kein Benutzerkonto, ist in meinen Tests ordentlich flott1 und betreibt seine Server hier in Finnland.

via Stadt-Bremerhaven.de


  1. Die interne Zielvorgabe lautet, eine ausreichend hohe Geschwindigkeit für Full-HD-Videostreaming bereitzustellen. 

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften