iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
29. Januar 2016 – 13:05 Uhr

Crashlands

Wer mal wieder Lust hat sich in einem Videospiel so richtig zu verlieren, wandert in die Crashlands (universal; 4.99 ). Es ist einer dieser Titel, die man an einem Freitagnachmittag beginnt und erst Montagmorgen wieder aus der Hand legt.

Das folgende Video gab mir einen guten Ersteindruck, und verriet worauf ich mich hier einlasse.

Das Crafting-System erinnert an Don’t Starve (universal; 4.99 ); die ‚Hack & Slay‘-Passagen an Diablo. Die Butterscotch Shenanigans schaffen es uns eine fortlaufende (sowie sehr unterhaltsame) Geschichte unterzuschieben, die trotz der offenen Welt mit ihren zahlreichen Ablenkungsversuchen nicht in den Hintergrund tritt oder gar unwichtig erscheint.

Die ‚Crossplatforminess‘ – eine süsse Wortschöpfung aus dem offiziellen Trailer – ist tatsächlich toll. Ich habe mit meinem Account regelmäßig zwischen dem PC, dem iPad und dem iPhone gewechselt. PC Gamer urteilte: „Gut auf PC, besser auf Mobile“. Dem kann ich zustimmen und hier zugeben, dass ich die meisten Crashlands-Stunden auf dem iPad Pro und mit dem Apple Pencil gespielt habe.

Soweit meine knappen Anmerkungen, die bitte als absolute Ausprobierempfehlung verstanden werden möchten. Dieser Artikel ist kurz, damit meine verbleibende Spielzeit bis Montagmorgen noch länglich ist.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften