iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
9. Mai 2016 – 8:10 Uhr

Viv – ein neuer Sprachassistent von den Siri-Vätern

Die Präsentation ist anschaulich, das Feature in der Washington Post (aus der letzten Woche) aber besser. Es geht auf die Entstehung ein, die Viv vorausgegangen war.

Kittlaus and Cheyer, who became close with Apple’s Steve Jobs before his death in 2011, will not discuss what happened beyond this from Kittlaus: “Steve had some ideas about the first version, and it wasn’t necessarily aligned with all the things that we were doing.” Kittlaus quietly left Apple the following year. A third of the original Siri engineering team members, including Cheyer, eventually followed him and are now building Viv.

Dag Kittlaus und Adam Cheyer verließen ihre Jobs bei Apple erkennbar unzufrieden. Siri war Apples zentrales Feature für das iPhone 4s; aufzurufen direkt über den Home-Button. Niemand kündigt (aus persönlichen Gründen) mit einem derartigen Produkt nach so kurzer Zeit wenn die vorgeschriebene Stoßrichtung nicht komplett missfällt. Und es ist außerdem kein Geheimnis: Apple strich Siris Funktionsumfang anfangs stark zusammen.

The two faced a similar choice six years ago, when Jobs offered to buy their little-known app and distribute it to millions of people. Jobs took them to his home in Palo Alto, and the group talked for three hours by the fireplace. They left his home convinced that they shared a vision. It didn’t turn out quite that way.

Today Kittlaus and Cheyer find themselves in a similar position: Do they sell to a giant or go at it alone?

Siri’s creators say they’ve made something better that will take care of everything for you

Wenn Viv keine simple App bleiben will, sondern sich wie oben beschrieben als Plattform sieht, erübrigt sich die Frage. Niemand startet zukünftig einen ‚persönlichen Assistenten‘ als Einzelanwendung, sondern auf „Hey Siri“-Zuruf, mit einem Klick aufs Mikrofonsymbol im Google-Suchfeld oder innerhalb von gigantischen Chat-Plattformen wie dem Facebook Messenger oder WhatsApp.

Facebook und Google signalisierten anscheinend schon Kaufabsichten für Viv.

Apple ist (nach fünf Jahren) ähnlich dringend am Zug. Es fehlt eine Ansage ob Siri sich mit einer Schnittstelle für App-Entwickler und Webdienste öffnet oder weiter nur über einzelne Kooperationen neue Daten lernt. Ich würde den ersten Vorschlag begrüßen.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften