iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
11. Juli 2016 – 15:02 Uhr

Pokémon Go fängt Nintendos Aktienkurs ein

Pokémon Go (US-Link) lässt mit einem Plus von zirka neun Milliarden US-Dollar nicht einfach nur Nintendo-Aktienkurs springen, sondern findet sich aus dem Stand heraus auf Augenhöhe mit den App-Store-Schwergewichten ‚Game of War‘ und ‚Mobile Strike‘.

iPhoneBlog.de_Nintendo_Pokemon

Nagasaka added that the estimated daily turnover for Pokémon Go on the first day was around 400 million to 500 million yen ($3.9 million to $4.9 million), so in order to give Nintendo a serious leg up earnings-wise, the app needed to be consistently at the top position for sales on app stores.

Citing external data from SensorTower, Nagasaka explained the total monthly turnover from U.S. iOS and Android platforms for popular apps were near that turnover range. For example, she said, Game of War was the top app in June and brought in about 400 million to 500 million yen a day, with an estimated monthly turnover of 14 billion yen.

The number two app for June, Mobile Strike, had an estimated 10 billion yen monthly turnover, after bringing in about 300 million to 400 million yen daily.

Nintendo leaps 25% on Pokemon Go but the hurdle to killer profits is high

Für die Umsetzung vom knudeligen Ingress-Verschnitt zeigt sich Niantic, Inc. verantwortlich – das Softwarestudio hinter dem besagten Augmented-Reality-Abenteuer Ingress. Laut Financial Times soll Nintendo daher nur 10-Prozent von den App-Store und Play-Store-Umsätzen einfahren. Die Pokémon Company, an der Nintendo einen Anteil von 33-Prozent hält, nimmt noch einmal 30-Prozent vom In-App-Umsatz für Pokémon Go mit.

Assuming Pokémon GO generates monthly gross revenue of ¥10bn, JPMorgan analysts calculate the game would boost Nintendo’s annual profits by less than ¥10bn.

Morgan Stanley says the game would need to reach a minimum monthly turnover of ¥15bn-¥20bn or more to have a meaningful impact on Nintendo’s final earnings.

Pokémon GO shows Nintendo the promise of mobile

Der Sprung im Aktienkurs ist also nicht in erster Linie dem neuen Umsatz geschuldet, sondern nur einer Wette auf die Popularität von Mario, Donkey Kong und Zelda, die sich zukünftig in Smartphone-Spielen zeigen könnten.

Pokémon Go steht bislang nur in den USA, Australien und Neuseeland zum Download, soll „in einigen Tagen“ aber auch in Europa landen.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften