iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
3. September 2016 – 18:13 Uhr

Frühjahrsputz im Herbst: Apple fordert regelmäßige App-Updates im App Store und kürzere App-Namen

To make it easier for customers to find great apps that fit their needs, we want to ensure that apps available on the App Store are functional and up-to-date. We are implementing an ongoing process of evaluating apps, removing apps that no longer function as intended, don’t follow current review guidelines, or are outdated.

App Store Improvements

Eine überfällige und trotzdem exzellente Neuerung, die am 7. September in Kraft tritt. Entwickler mit betroffenen Apps haben ab nächster Woche also 30 Tage Zeit ein Update einzureichen. Mitte Oktober ist demnach mit den ersten Resultaten zu rechnen.

Außerdem begrenzt Apple die Länge von einem App-Namen auf maximal 50 Zeichen und hilft sich damit ein wenig selbst. Ausufernde App-Bezeichnungen zählten bislang als effektive Schlagwörter um die Suche zu beeinflussen. Apple hatte Schwierigkeiten seinen Algorithmus darauf einzupegeln und ganz offensichtliche nutzlose Schlüsselwörter abzuwerten.

iPhoneBlog.de_50_Zeichen_max

Nichtsdestotrotz: Aus Sicht der Nutzer sind unsinnige Zusätze im App-Namen wie „FREE“ oder Spam-Bezeichnungen wie „Followers + for Instagram – Follow Management Tool for iPhone, iPad, …“ ohnehin keine Hilfe.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften