iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
8. Februar 2017 – 12:03 Uhr

Apple Maps: „Fehler melden“

Im April 2014 begann Apple damit Push-Nachrichten an Nutzer_innen zu verschicken, die zuvor ein Problem in Apple Maps gemeldet hatten. Über die letzten zwei Jahre habe ich das in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder ausprobiert – angefangen bei falschen Straßennamen bis hin zu komplett fehlenden Geschäften. Mit unterschiedlichem Feedback-Erfolg.

In einigen Fällen erhielt ich einen kurzen „Problem fixed“-Hinweis; oft versickerte die eingereichte Information aber auch irgendwo. Das ist dann sehr frustrierend.

Natürlich ist es nicht unsere Aufgabe den Datenbestand von Apples Karten aktuell zu halten. Apple steht in der Pflicht die bestehenden Lücken zu füllen und das Angebot konstant zu pflegen1.

Manchmal will man eine Örtlichkeit aber einfach dort verzeichnet wissen, weil inzwischen diverse andere Apps auf diese Informationen zugreifen und nur so richtig funktionieren. Mich hat das kürzlich sehr genervt, weshalb ich in den vergangenen zwei Wochen rund ein Dutzend Nachträge im Kartenmaterial, die direkt mein Umfeld hier in Helsinki betreffen, eingereicht.

Nach zwei bis drei Tagen erhielt ich für jede Ergänzung, von Supermärkten über Kioske bis Sportstudios, eine Push-Mitteilung („Location Updated“) und einen Direktlink zum neu vermerkten Eintrag in Apple Maps. Das ist sehr motivierend.

Ich weiß natürlich nicht, ob jede Art von Beanstandungen – überall auf der Welt – mittlerweile so problemlos und zeitnah abgewickelt werden. Für wahrscheinlich halte ich das nicht. Und ich weiß auch nicht wie die Prüfung der vorgelegten Infos abläuft, aber insgesamt scheint sich der ehemals unzureichende Status quo verbessert zu haben.


  1. Wer selbst ein Geschäft betreibt und es in Apple Maps verzeichnet wissen will, kann sein Business unter https://mapsconnect.apple.com anmelden. 

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften